METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Down (USA) "III - Over The Under" CD

Down - III - Over The Under - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Roadrunner Records  (146 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 21.9.2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 59:54
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Stoner Rock/Sludge
Homepage: http://www.down-nola.com/
 Leserwertung
7.8 von 10 Punkten
bei 5 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Down:
REVIEWS:
Down Ii - A Bustle In Your Hedgerow
Down Iii - Over The Under
Down Down Iv -part I - The Purple Ep
Down Iv -part Ii
LIVE-BERICHTE:
Down vom 06.04.2008
Mehr über Down in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Und wieder hat es fünf Jahre gedauert (von “Nola” zu “Down II” waren es sogar sechs Jahre), bis die Südstaaten-Supergroup um ex-PANTERA-Frontmann Phil Anselmo mit einem neuen Longplayer aus dem Kreuz gekommen ist. Und wieder darf man mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht berichten, dass sich das Warten auch diesmal gelohnt hat. „Over the Under“ erinnert mit seinen übersichtlichen zwölf Stücken sogar mehr an das famose „Nola“-Debut (1995) als an das ebenfalls sehr gute, aber streckenweise doch ein wenig durchwachsene Zweitwerk (2002). Überflüssiger Ballast wurde abgeworfen, man gibt sich wieder ernster, düsterer und kompakter. Nebenbei liefert Phil wohl seine bisher stärkste Gesangsleistung ab, die nicht selten sogar an einen Chris Cornell (ex-AUDIOSLAVE, ex-SOUNDGARDEN) erinnert. Der Opener „Three Suns And One Star“ überzeugt aus dem Stand mit einem genialen Riff und gewohnt erdigem, warmem Gitarren-Sound von Pepper Keenan (COC) und Kirk Windstein (CROWBAR). Die erste Single „On March The Saints“ markiert dann den vorläufigen Höhepunkt der Platte. Ein Monster von Song haut dir den Arsch weg und überschüttet dich mit literweise Bier, Whiskey und Zigarettenkippen aus vollen Aschenbechern. Das fies-schleppende „Mourn“ lässt dich in der ganzen Suppe liegen, während dich das unheimlich dichte und atmosphärische „Beneath The Tides“ an den Haaren wieder herauszieht. „In The Thrall Of It All“ groovt dann so ziemlich alles an die Wand bevor der knapp neunminütige, psychedelisch angehauchte Ohrwurm „Nothing`s in Return“ ein Album abschließt, dessen erste Hälfte zwar etwas schwächer ausfällt, alles in allem aber ein weiteres Schmankerl in der beispiellos hochklassigen Diskographie der Jungs darstellt. Jetzt bleibt für diejenigen, die die Band im letzten Jahr auf ihren beiden Deutschland-Konzerten nicht sehen konnten, nur zu hoffen, dass diese legendäre Truppe noch ein weiteres Mal nach Deutschland kommt.

Fazit: Auch die dritte Platte ist ein Hit! Zeitlos schöne, ehrliche Rockmusik, leidenschaftlich vorgetragen.

 
Tracklist: Lineup:
1. Three Suns And One Star
2. The Path
3. N.O.D.
4. I Scream
5. On March The Saints
6. Never Try
7. Mourn
8. Beneath The Tides
9. His Majesty The Desert
10. Pillamyd
11. In The Thrall Of It All
12. Nothing In Return (Walk Away)

 
Vocals: Phil Anselmo
Guitars: Pepper Keenan
Guitars: Kirk Windstein
Bass: Rex Brown
Drums: Jimmy Bower

 
8.5 Punkte von Schneider (am 30.09.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
80`s Metal, Old School Thrash, Brutal & Technical Death, Metalcore, Hardcore, Mathcore, Hardrock, Melodic Rock/AOR, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Pretty Maids "Future World"
2. Annihilator "Set the world on fire"
3. Skid Row "Skid Row"
4. Ugly Kid Joe "America`s Least Wanted"
5. Hellogoodbye "Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs! "
6. Dover "The Flame"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dio "Holy Diver"
2. Iron Maiden "7th Son of a 7th Son"
3. AC/DC "Flick of the Switch"
4. Black Sabbath "Heaven and Hell"
5. Entombed "Clandestine"
6. Metallica "Master of Puppets"

[ Seit dem 30.09.07 wurde der Artikel 5016 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum