METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 War From A Harlots Mouth (Deutschland) "Transmetropolitan" CD

War From A Harlots Mouth - Transmetropolitan - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Lifeforce Records  (52 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 21.9.2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 32:30
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Chaoscore/Mathcore
Homepage: http://www.myspace.com/warfromaharlotsmouth
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu War From A Harlots Mouth:
REVIEWS:
War From A Harlots Mouth Transmetropolitan
War From A Harlots Mouth In Shoals
Mehr über War From A Harlots Mouth in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

So langsam scheint sich das Chaoscore-Genre auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit zu erfreuen. Das haben auch Lifeforce-Records früh genug erkannt und die Berliner von WAR FROM A HARLOTS MOUTH unter ihre Fittiche genommen. Mit „Transmetropolitan“ kommt nun dieser Tage nach einer Split mit MOLOTOV SOLUTION (2006) der erste Longplayer der Hauptstädter in die Läden. Ein wüstes Gemisch aus Grindcore, Hardcore und einigen Jazz-Versatzstücken erwartet den Hörer auf „Transmetropolitan“. Dabei ist es nun nicht unbedingt so, dass man Vergleichbares noch nicht gehört hätte; durch die Kombination der verschiedenen Elemente entstehen aber durchaus Tracks, die dem Genre noch erfrischende neue Nuancen hinzufügen können. „Fighting Wars With Keyboards“ mit seinen klassischen Hardcore-Elementen und einem irrsinnig krassen Scream von Sänger Steffen etwa ist so ein Song. Auch „Riding Dead Horses Is A Fucking Curse“ brilliert durch seine völlig verrückten, technisch brillianten Chaos-Frickel-Parts. Der darauf folgende Titelsong wartet sogar mit einer dezenten Melodielinie auf. Ein echter Grower. Daneben gibt es dann die vereinzelten Jazz-Einlagen, ohne Ende Breakdowns, krasse Screams und auch Growls und einige nette Verschnaufpausen. So erinnert ein Song wie „Trife Life“ sogar an Trip-Hop-Sachen wie MASSIVE ATTACK und das sphärische Break in „Mulder“ an eine Band wie ISIS. Völlig geil kommt aber das Maschinengewehr-Sample in „If you want to blame us…“, das sich mit dicken Beatdowns duelliert. Klasse! Insgesamt ist mir die Platte allerdings noch ein wenig zu unhomogen ausgefallen. Ich weiß auch nicht genau woran das liegt. Sie ist recht kurz und man hat versucht, möglichst viel unterzubringen. Es fehlt so ein bisschen der rote Faden. Aber bei einer so jungen Band (Gründung 2005) kann das ja noch werden. Insgesamt ein gutes Debutalbum, das Genre-Fans zumindest antesten sollten.
 
Tracklist: Lineup:
1. How to Disconnect from Your Social Surrounding in Half an Hour
2. Heeey… Let´s Start a Band!
3. The District Attorneys Are Selling Your Blood
4. Trife Life
5. Fighting Wars with Keyboards
6. Mulder
7. Thousand Complaints, One Answer
8. If You Want to Blame Us for Something Wrong, Please Abuse This Song!
9. Riding Dead Horses is a Fucking Curse
10. Transmetropolitan
11. And in the Right to Make Mistakes, We May Lose and Start Again…

 

 
7.0 Punkte von Schneider (am 06.10.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
80`s Metal, Old School Thrash, Brutal & Technical Death, Metalcore, Hardcore, Mathcore, Hardrock, Melodic Rock/AOR, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Pretty Maids "Future World"
2. Annihilator "Set the world on fire"
3. Skid Row "Skid Row"
4. Ugly Kid Joe "America`s Least Wanted"
5. Hellogoodbye "Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs! "
6. Dover "The Flame"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dio "Holy Diver"
2. Iron Maiden "7th Son of a 7th Son"
3. AC/DC "Flick of the Switch"
4. Black Sabbath "Heaven and Hell"
5. Entombed "Clandestine"
6. Metallica "Master of Puppets"

[ Seit dem 06.10.07 wurde der Artikel 5292 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum