METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Sodom (Deutschland) "The Final Sign Of Evil" CD

Sodom - The Final Sign Of Evil - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: SPV  (178 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 28.9.2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 49:51
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Thrash Metal
Homepage: http://www.sodomized.info
 Leserwertung
9 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Sodom:
REVIEWS:
Sodom Sodom
Sodom Lords Of Depravity Part 1
Sodom The Final Sign Of Evil
Sodom Agent Orange
Sodom In War And Pieces
INTERVIEWS:
Sodom - Hart, Brutal, Rock 'n' Roll
Sodom - Metalglory.de - A B C Mit Tom Angelripper
LIVE-BERICHTE:
Sodom vom 25.09.2005
Mehr über Sodom in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Das aktuelle Werk der Ruhrpott-Thrash-Legende SODOM möchte ich nicht unbedingt als neues Album im eigentlichen Sinne bezeichnen. Bei näherer Betrachtung ist „The Final Sign Of Evil“ jedoch der gelungene Versuch, ein seit 1984 unvollendetes Kapitel nach nunmehr 23 Jahren fertig zu schreiben. Und was will der Dichter uns jetzt damit sagen? Nun, vor der Aufnahmesession zur EP sind noch einige Songs mehr im Proberaum entstanden, die es aber nicht zu LP-Ehren brachten, weil dem damaligen Label -nach eigenen Aussagen der Musiker- die Arbeitsweise des Trios einfach zu chaotisch war, dass sie keine komplette LP-Produktion mit den Jungs riskieren wollten. Zu welchem Kultstatus es Songs wie „Blasphemer“ oder „Outbreak Of Evil“ dennoch seither gebracht haben, muss ich hier sicherlich niemandem mehr erzählen.

Vor einiger Zeit kam nun der Ur-Gitarrist Grave Violator mit einem Tonband eben dieser alten Aufnahmen ans Licht der Öffentlichkeit, man setzte sich mit den Kollegen zusammen, SPV zeigten Interesse an diesem Projekt, et voilà, perfekt ist die Zeitreise ins Jahr 1984, als der Thrash Metal in Deutschland Aufstellung zu seiner stärksten Phase nahm. Die sieben „neuen“ Songs gehen logischerweise alle kompositorisch genau in die Richtung der bereits bekannten Titel. Egal ob man das stampfende „The Sin Of Sodom“ oder die fiesen „Bloody Corpse“ und „Defloration“ betrachtet: die räudige, ungestüme Mischung aus Thrash Metal mit leichten VENOM-Anleihen ist allgegenwärtig. Soundfetischisten müssen Abstriche machen, denn man hat „The Final Sign Of Evil“ in dem typischen Old-School-Sound aufgenommen. Die Besonderheit ist weiterhin, dass sie komplett vom damaligen Line-Up, also mit Grave Violator und Chris Witchhunter, eingespielt wurde. Kaufempfehlung für alle Oldschool-Nostalgiker!
 
Tracklist: Lineup:
01. The Sin Of Sodom (Bonus Track)
02. Blasphemer
03. Bloody Corpse (Bonus Track)
04. Witching Metal
05. Sons Of Hell (Bonus Track)
06. Burst Command 'til War
07. Where Angels Die (Bonus Track)
08. Sepulchral Voice
09. Hatred Of The Gods (Bonus Track)
10. Ashes To Ashes (Bonus Track)
11. Outbreak Of Evil
12. Defloration (Bonus Track)

 
Gesang: Tom Angelripper
Gitarre: Grave Violator
Drums: Chris Witchhunter

 
8.0 Punkte von Armin (am 09.10.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 09.10.07 wurde der Artikel 4877 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum