METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Cryptic Voice (Schweiz) "Access denied" CD

Cryptic Voice - Access denied - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: STF Records  (61 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 8.10.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 54:29
Musikstil: Melodic Black/Death/Thrash   (482 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Death Metal
Homepage: http://www.crypticvoice.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Cryptic Voice:
REVIEWS:
Cryptic Voice Access Denied
Mehr über Cryptic Voice in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

CRYPTIC VOICE. Als ich den Bandnamen laß hatte ich schon die schlimmsten Befürchtungen. Über langweiligen Melodic Death Metal bis hin zu Gothic-lastigen Death Metal. Aber zu meiner Überraschung durfte ich feststellen das es sich doch um eine bodenständige Death Metal Scheibe handelt. Betitelt mit ’Accesse denied’ gibt es hier mit 13 Tracks und einer Spielzeit von knapp einer Stunde also massig was für seine schwer verdiente Kohle. Hat man sich 1996 bereits gegründet unter den Namen Crimson, konnte man aber erst 1999 mit dem ersten Demo um die Ecke kommen, wie auch mit neuem Namen.
In 2002 folgter das Debutalbum (Retribution comes...) und nun gibt es den Nachfolger.

Mir sind die anderen Veröffentlichungen nicht bekannt, daher gibt es jetzt keine Vergleiche zu früheren Werken. Man brüstet sich 7-seitige Gitarren nun zu benützen, wie sich das kompositorisch ausgewirkt hat, kann ich somit nicht beurteilen.

Es gibt Death Metal mit melodischem Einschlag, sehr verspielt, cleane Vocals bleiben einem erspart und man wird mit ordentlichen Growls gefüttert vom Anfang bis zum Ende.
Großer Pluspunkt: Es werden nicht die großen schwedischen Vorbilder bedient, wie es die meisten tun, somit ist CRYPTIC VOICE sehr um eigenständigkeit bemüht. Teilweise erinnert das ganze an neuere Amon Amarth Stücke, aber ohne deren unvergleichliche Hymnen-haftigkeit zu erreichen.
Minuspunkt: Wenn auch technisch einwandfrei, so fehlt es doch etwas an ’Hits’. Die Tracks kommen ziemlich ohne einprägsame Hooks aus und damit geht der Wiedererkennungswert verloren.

Auf alle Fälle besser als das Gros das so im melodischen Death Metal Bereich den Weg ans Tageslicht findet, aber zuwenig um wirklich an die Speerspitze dieses Genres anzuknüpfen zu können. Somit bleibt unterm Strich eine gute Death Metal Scheibe die das Mittelmaß zu überschreiten vermag, nicht aber zu Höhenflügen ansetzt.
Was nicht ist, kann aber durchaus noch werden, denn technisch gibts hier nix zu meckern.

Anspieltipps: Miss DeWitt, Death row dance, The waiting for god
 
Tracklist: Lineup:
01 – Grimmlock
02 – And nothin’ will remain
03 – Shizzo
04 – Take the crown
05 – Death row dance
06 – Miss DeWitt
07 – Access denied
08 – Noctum solaris
09 – In all your eyes
10 – The waiting for god
11 – The boulevard of broken hope
12 – When I fell
13 - Farewell
 
Vocals: Dimitri Ceraso
Bass: Guillaume Ferry
Drums: Axel Jelinski
Guitar: Bernard Zanella
Guitar: Raphael Crivelli

 
5.5 Punkte von Meaningless (am 18.10.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 18.10.07 wurde der Artikel 4830 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum