METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Benighted (Frankreich) "Icon" CD

Benighted - Icon - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
perfekt - ein absolutes Meisterwerk!!!
 
Kaufwertung für Euch:
Kauf den zukünftigen Klassiker!!!


Label: Osmose Productions  (36 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 15.10.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 39:07
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Brutal Death Metal / Death Grind
Homepage: http://www.staybrutal.com/
 Leserwertung
9 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Benighted:
REVIEWS:
Benighted Icon
Benighted Identisick
Benighted Asylum Cave
Benighted Carnivore Sublime
Benighted Brutalive The Sick
INTERVIEWS:
Benighted - Psycho-metal
Mehr über Benighted in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mit mittlerweile 9 Jahren auf dem Buckel und jetzt der 5. CD im Gepäck, pflügen die 5 Jungs von BENIGHTED immer noch mit rasendem Tempo durch ihren selbstgeschaffenen Berg aus Leichen. Die Franzosen wiegen sich stets auf dem Grat zwischen Grind und Death, was ihre Fans ihnen seit der Bandgründung 1998 jederzeit treu anerkannten. Mit der neuen Platte "Icon" schaffen sie das größte Meisterwerk ihrer bisherigen Laufbahn und lassen jedes Deathmetallerherz Purzelbäume schlagen. In einer ähnlichen Bauweise wie schon das Erfolgsrezept der neueren Aborted und Dying Fetus Scheiben, wird teils brutal niedergemacht und andererseits genial gegrooved ohne die gewisse Aggression vermissen zu lassen. Mit ihrem 5. Album stehen sie erstmalig bei Osmose unter Vertrag und bedienen nun einen weiteren Markt als vorher noch unter Adipocedere. Der Vorgänger "Identisick" war gnadenlos böse , doch "Icon" bricht euch das Genick!

Schon das Intro verzichtet auf Spielereien, sondern kommt mit einer Frauenstimme und den Worten "Why are you so brutal to me?" aus. Ab diesem Zeitpunkt schleift einen das "benächtigte" Monster mit Hilfe von Growl- und Screamgesang quer durch den Gemüsegarten. Der geniale Track "Slut" der sich dem Intro anschließt killt jeden! Man kann sich diesem Song nicht entziehen, da er nicht nur vielseitig ist und mit Leichtigkeit mit Growl, Scream, Blastbeat, Groove und allen anderen Facetten spielt, an denen man sich bedienen kann sondern, um es kurz zu fassen, voll auf die zwölf prügelt. Selbst Frog- und Pigscreams beherrscht man hier perfekt. Der nächste Song "Grind Wit" hingegen ist wieder total anders aufgebaut. Zwar findet man hier die gleiche Linie wie in jedem Song, jedoch kommt hier ein Rapgesang mittendrin schon wie ein geiler Effekt rüber. Zwischen dem ganzen Geprügel tauchen plötzlich Instrumentalteile auf, die man in Songs solcher Machart eigentlich sehr selten findet. -- So könnte ich über jeden einzelnen Track schreiben, da es sich nunmal nicht um eine typische CD des Genres handelt. Bis auf eine winzige Linie die sich komplett durchzieht ist eigentlich kein Teil mehrmals aufzufinden. Jeder Track ist komplett anders. Nee, wat is dat schön! Endlich mal wieder ein Album was dafür sorgt, dass diverse Personen mal die Bedienungsanleitung ihres Player auspacken müssen um die Repeatfunktion in vollem Umfang ausnutzen zu können!
Kutte an! Stiefel an! Haare auf! Hose zu! Metaller dieser Welt vermosht euch!

Diese Platte gehört in JEDES Regal der Death / Grind-Fraktion. Jeder Liebhaber der harten Schiene kommt hier voll auf seine Kosten. Freunde von Dying Fetus, Aborted und Konsorten können sich schonmal Kohle zur Seite legen um sich diesen Schmuckstück zuzulegen! Ich schliesse diese Plattenkritik mit den immer wieder gern gehörten Worten des Frontmanns von Cannibal Corpse: "Keep supporting f*****g Death Metal!!!"
 
Tracklist: Lineup:
01. Complete Exsanguination
02. Slut
03. Grind Wit
04. Saw It All
05. Forsaken
06. Smile Then Bleed
07. Pledge Of Retaliation
08. Icon
09. Human Circles
10. Invoxhate
11. The Underneath
12. Blindfolded Centuries
 
Gesang: Julien Truchan
Gitarre: Olivier Gabriel
Gitarre: Liem N'Guyen
Bass: Eric Lombard
Schlagzeug: Kevin Foley

 
10.0 Punkte von CrEEpYBaStArD (am 22.10.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Wurzeln im Hard Rock und Heavy-True-Power Bereich, mittlerweile hauptsächlich Thrash, Death und Blackmetal
X   Aktuelle Top6
1. Inquiring Blood "Born In A Grave"
2. Inquiring Blood "Raping The Silence"
3. Scarnival "Scarnival"
4. I "Between Two Worlds"
5. Satariel "Chifra EP"
6. Benighted "ICON"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Inquiring Blood "Born In A Grave"
2. Inquiring Blood "Raping The Silence"
3. Scarnival "Scarnival"
4. The Haunted "rEVOLVER"
5. Iced Earth "Alive In Athens"
6. Dissection "Live Legacy"

[ Seit dem 22.10.07 wurde der Artikel 5884 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum