METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Sinamore (Finnland) "Seven sins a second" CD

Sinamore - Seven sins a second - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Napalm Records  (241 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2.11.2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer:
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.sinamore.com
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Sinamore:
REVIEWS:
Sinamore Seven Sins A Second
INTERVIEWS:
Sinamore - Metal Is Metal!
Mehr über Sinamore in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Sinamore, die mich noch mit ihrem Debütalbum „A new day“ ein wenig enttäuschten, haben es nun geschafft einen draufzulegen. Sie haben den rockigen, ja fast metallischen Anteil an ihren Songs vermehrt und Mikko hat sich mit seiner markanten Stimme an vielen Stellen verbessert. Nach dem Motto: „Warum auch nicht mal etwas härter werden?!“.

„Seven sins a second“ beginnt ungewöhnlich mit einem Outro, welches auch für meine Begriffe als unpassend durchgeht, es hätte nämlich auch sofort mit dem effektvollen und knalligen „Better Alone“ starten dürfen. Schließlich halten Sinamore diesen rasanten Goth-Rock-Ansatz auch mit den folgenden Tracks. Allen voran stechen „Unbreakble Calm“ durch die Stiländerung im Gesang und „Far from a Dream“ durch die an The Cure angelehnten Gitarren sowie die verzwickte Spielweise ab. Sie passen nicht ganz zu den restlichen Tracks, aber es zeigt eben, dass sie es auch abwechslungsreich mögen. Die markante Stimme, die wuchtigen und rasanten Gitarren sowie das passende Zusammenspiel tragen dazu bei, dass hier auch besondere Atmosphäre entsteht, auch wenn nicht immer ein Ohrwurmcharakter erzeugt wird.
Bei der Flut an Bands in diesem Genre wird es sicherlich weiterhin nicht sehr einfach für die Jungs, aber dennoch mit ausgiebigen Tourneen und enormer Fannähe, könnte sich hier noch etwas entwickeln. Zumindest zeigen Sinamore mit „Seven sins a second“ selbst, dass sie sich allemal weiterentwickeln können und wollen.

Fazit: Sinamore haben in ihrem zweiten Werk die „Härte“ der vergangenen Liveshows in die Songs eingearbeitet und klingen dadurch nicht bloß -finnisch!- imitiert. „Seven sins a second“ ist ein weiterer Beweis, dass der hörenswerte Goth Metal/Rock noch lange nicht am Ende ist. Eine Empfehlung für Fans irgendwo zwischen Sentenced, Him und Entwine.

 
Tracklist: Lineup:
01 Outro
02 Better Alone
03 Silence So Loud
04 Dressed In White
05 Frozen Mile
06 The Burning Frame
07 Everything Ends
08 Unbreakable Calm
09 Far From A Dream
10 Eyes of May
 

 
6.5 Punkte von Arturek (am 24.10.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 24.10.07 wurde der Artikel 4885 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum