METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Sampler Various Artists (Deutschland) "Nocturnal Empire Campilaton Part. III" CD

Various Artists - Nocturnal Empire Campilaton Part. III - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Nocturnal Empire  (11 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 72:32
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Hauptsächlich Dark Metal
Homepage: http://
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Various Artists:
REVIEWS:
Various Artists Revolution Calling!
Various Artists Street Attack Vol.6
Various Artists Our Impact Will Be Felt - A Tribute To Sick Of It All
Various Artists Nocturnal Empire Campilaton Part. Iii
Various Artists Rise Of The Griffin
Mehr über Various Artists in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Nocturnal Empire, das Underground Label aus dem thüringischen Erfurt veröffentlicht mit vorliegendem Sampler bereits die dritte Compilation, welche recht gut gelungen ist. Auch diese dürfte bei Zeiten ausverkauft sein da sie wieder auf 500 handnummerierte Exemplare limitiert ist. Die Auswahl der Tracks ist recht gut gelungen und bietet dem Hörer die Chance 15 Künstler anzutesten, sich die ein oder andere Empfehlung zu holen um vielleicht dann die ein oder andere full lenght Scheibe zu kaufen.

Die deutschen „Deus Diabolus“ legen dann auch gleich mal mit einem melodischen Dark Metal Kracher, „Downwards“, los. Dieser Song bietet eine schöne Melange aus Speed-, Black- und Death Metal und animiert unweigerlich zum mitwippen.
Als nächstes geben sich „Asgaia“ mit „Obscuring“ die Ehre, dieser melodische Song ist im Mittempo gehalten und erinnert ein wenig an Creamatory, was jetzt aber nicht heißen soll das selbige hier kopiert werden.
Mit „Kromlek“ kommt uns dann eine Viking Truppe mit „Träskens Näve“ daher. Der Song macht spaß und erinnert stark an Truppen wie Korpiklaani und Finntroll. Man könnte sie auch als die deutsche Antwort auf selbige bezeichnen.
„Thy Majesty“ zelebrieren dann mit ihrem „Verhasst“ ein wahres Black Metal Inferno welches im Hochgeschwindigkeitsrausch alles wegbläst was sich ihm in den Weg stellt. Freunde von rasendem Raw Black Metal werden begeistert sein.
„Elensis“ - „In den Nebeln“ ist eine Dark Metallischer melodiöser Track mit Frauengesang, welcher einen schönen Kontrast zum vorherigen Nackenbrecher bildet.
Die Erfurter „Ashes Of Desteny“ fahren mit „Dark Sun“ auf dieser Schiene fort, wobei hier noch Death Metal Vocals beigemischt werden und somit eine noch düstere Stimmung als bei „Elenis“ erzeugt wird.(ein Review ihrer aktuellen Scheibe findet ihr auch hier auf diesen Seiten)
„Castaway“ hauen in NWOBHM (wobei die Jungs das B nicht mit British sondern mit Bergsträsser ersetzen, hat doch was) Manier ihr Stück „Blind Faith“ raus, welches schnörkellos und straight daherkommt und gut rockt.
„Abrogation“ führen uns in eine Todesmetallische „Rabenschlacht“ bei der es schnurstracks nach vorn geht und die mit dem deutschen Text zu gefallen weiß.
Die Düsterheimer „Abbadon“ sind hier mit dem unreleased Track „Neocreation“ vertreten, bei dem Black Metal Fans, welche die rohe und scheppernde Spielweise bevorzugen, voll auf ihre Kosten kommen.
Ähnlich geht es bei „Infernal Rites“ - „Into the Flames“ zur Sache, wobei hier noch eine Spur schneller und vor allem gleichtöniger geschreddert wird. Auch hier dürfte eben genannte Fraktion auf ihre Kosten kommen.
„Blutregen“ gehen mit ihrem gleichnamigen Song ebenfalls in Richtung Black Metal, auch dieser kommt ziemlich oldschoolig rüber, obwohl hier auch Keyboards rauszuhören sind und eine gewisse „Melodie“ vorhanden zu sein scheint. Er ist allerdings der schwächste Track des Samplers.
Die Erfurter Death Grinder „Burning Butthairs“ grunzen sich dann gekonnt durch ihren knapp 3:30 min langen „Pathologicial Exhumed Meal“ (sehr appetitlich) und der Human Butcher zeigt das er sich nicht hinter Szenegrößen wie Chris Barnes(Six Feet Under) und George „Corpsegrinder“ Fisher (Cannibal Corpse) verstecken muss. Ziemlich gutes Stück.
Die Ein Mann Band „Thiasos Dionysos“ geht dann wieder in die Pagan Richtung wobei auch „Heidrun“ etwas an Korpiklaani und Co erinnert. Das Stück ist ziemlich melodisch gehalten und macht Lust auf mehr.
Die Bulgaren „Svarrogh“ (die einzige nicht deutsche Kapelle auf der Scheibe)spielen uns dann mit Mourning Mill“ einen weiteren Pagan Metal Track welcher aber auch mit Folkloristischen Elementen ihrer Heimat angereichtet ist. Auch dieser Track weiß zu gefallen.
Den Abschluss machen dann die Schwarzkittel mit dem Pandabären, die „Backseed Boys“, mit ihrem kurzen (ca. 2:30min) aber heftigem „Shattering Heavens Door“, einer knalligen Variante des Klassikers „Knocking On Heavens Door“.

Fazit: Ein guter Sampler, der vor allem Freunde von Dark Metal jeder Art ansprechen dürfte, und der zudem für 3,00 Euro!!! eigentlich geschenkt ist. Im Booklet stehen alle Künstler mit Foto, Web Adresse, Titel und Album. Zu erwerben gibt es das Teil auf der Label Homepage http://www.nocturnalempire.de . Aber denkt dran – es gibt nur 500 stück davon-.

 
Tracklist: Lineup:
01. Deus Diabolus - Downwards
02. Asgaia - Obscuring
03. Kromlek - Träskens Näve
04. Thy Majesty - Verhasst
05. Elensis - In den Nebeln
06. Ashes Of Destiny - Dark Sun
07. Castaway - Blind Faith
08. Abrogation - Rabenschlacht
09. Abbadon - Neocreation
10. Infernal rites - Into The Flames
11. Blutregen - Blutregen
12. Burning Butthairs - Pathological Exhumed Meal
13. Thiasos Dionysos - Heidrun
14. Svarrogh - Mourning Mill
15. Blackseed Boys - Shattering Heavens Door
 

 
ohne Wertung von gelal (am 05.11.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 05.11.07 wurde der Artikel 5963 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum