METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 I-Remain (Großbritannien) "Brutality of Terror" CD

I-Remain - Brutality of Terror - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Golden Core Records  (21 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 28.9.2007   (1418 verwandte Reviews)
Spieldauer: 55:43
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Neo-Thrash
Homepage: http://www.myspace.com/iremain
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu I-Remain:
REVIEWS:
I-Remain Brutality Of Terror
Mehr über I-Remain in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Kennt jemand noch die Thrasher DEARLY BEHEADED aus Manchester? Die Typen waren Mitte der 90er quasi das britische Gegenstück zu Bands wie PANTERA und MACHINE HEAD, brachten es aber nur auf zwei Longplayer und lösten sich irgendwann Ende der 90er auf. Jetzt taucht deren Sänger Alex Creamer unter dem Pseudonym „Zander“ wieder auf und zwar als Fronter der Kapelle I-REMAIN aus Stockport. Und wie sollte es anders sein, natürlich haut die Truppe stilistisch in eine ähnliche Kerbe wie die oben genannte Semi-Kult-Truppe. Der eröffnende Titelsong haut nach einem Spoken-Word-Intro auch oberamtlich ins Mett und macht sofort klar, wo der Hammer hängt: Neo-Thrash in einem oberfetten Soundgewand ist angesagt, der allen Fans von SEPULTURA, SLIPKNOT, CHIMAIRA und meinetwegen auch LAMB OF GOD gut schmecken müsste. Das Riffing von Songs wie „Incinerator“ „Taking Pictures“ oder auch „Warcry“ ist erste Sahne und allemal zum feucht-fröhlichen Abbangen geeignet. Ob ich für eine derartige Platte heutzutage allerdings noch viel Geld ausgeben würde, weiß ich nicht. „Brutality of Terror“ hat zwei große Schwachpunkte. Erstens: Die Songs sind mit überwiegend je 5-6 Minuten schlicht viel zu lang. Dafür passiert in den Songs einfach zu wenig. Womit wir beim zweiten Schwachpunkt wären: Die Mucke von I-REMAIN ist das, was ich unter „Einbahnstraßen-Mucke“ verstehe. Zu wenig Innovation, zu wenig Abwechslung, zu wenig Hooks. Einfach zu wenig, was im Ohr hängen bleibt. Mehr als 5,5 Punkte sind für diese objektiv gesehen gute Platte daher nicht drin.
 
Tracklist: Lineup:
1. Brutality of Terror
2. Filter out the Weak
3. Ripped Apart
4. 2nd Method of Death
5. Empires Burning
6. Fear
7. Incinerator
8. Taking Pictures
9. Beast
10. Warcry
11. Bloodlust


 

 
5.5 Punkte von Schneider (am 23.12.2007)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
80`s Metal, Old School Thrash, Brutal & Technical Death, Metalcore, Hardcore, Mathcore, Hardrock, Melodic Rock/AOR, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Pretty Maids "Future World"
2. Annihilator "Set the world on fire"
3. Skid Row "Skid Row"
4. Ugly Kid Joe "America`s Least Wanted"
5. Hellogoodbye "Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs! "
6. Dover "The Flame"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dio "Holy Diver"
2. Iron Maiden "7th Son of a 7th Son"
3. AC/DC "Flick of the Switch"
4. Black Sabbath "Heaven and Hell"
5. Entombed "Clandestine"
6. Metallica "Master of Puppets"

[ Seit dem 23.12.07 wurde der Artikel 4669 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum