METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Jigsore Terror (Schweden) "World end carnage" CD

Jigsore Terror - World end carnage CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Listenable Records  (80 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 35.39
Musikstil: Grind   (263 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.listenable.net
Weitere Links: http://www.listenable.net
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Jigsore Terror:
REVIEWS:
Jigsore Terror World End Carnage
Mehr über Jigsore Terror in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

JIGSORE TERROR kommen aus Schweden und sie machen Grindcore der alten Schule. Die Kapelle besteht aus Tobbe „six feet“ Ander (Git.), Adde Mirtoulis (Dr.) und Hampus Klang (Bass). Die drei sind keine unbeschriebenen Blätter, denn sie haben schon bei den verschiedensten Grind-Combos mitgezockt. Diese wären u. a. BIRDFLESH, GENERAL SURGERY, HYPNOSIA. Nach der Gründung im Jahr 2001 nahm man ein Jahr später das erste Demo auf, welches auch gute Resonanzen und einen Vertrag mit Listenable Records einbrachte. Man strürmte daraufhin das Soundlab Studio und der gute Miezko Talarczyk (Nasum, Genocide Superstars) war, wie so oft, auch hier der Mensch an den Knöpfen. Er hat seine Sache ausgezeichnet gemacht, denn der Sound ist echt geil geworden. Schön trocken und knarzig. Er passt genau für diese Art von Grindcore, den JIGSORE TERROR fabrizieren. Die Zielvorstellung der Band ist es nämlich Oldschool Grindcore zu spielen, wie ihn die alten Helden von TERRORIZER und REPULSION gemacht haben. Ich würde auch noch CARNIVORE (obwohl nicht Grind) und VENOM zu den Einflüssen hinzu zählen. Manchmal werde ich auch an alte HOLY MOSES Sachen und NAPALM DEATH zu „Scum“-Zeiten erinnert. Geschwindigkeit und Brutalität können aber durchaus mit heutigen Standards mithalten.

Das ganze klingt wirklich sehr geil und die Hommage an alte Zeiten ist vollends gelungen. Listenable Records hat sich da ein echtes Bonbon aus dem Heer der Undergroundbands gefischt. Für Grindfreaks, die mal wieder den Geist der alten Zeiten aufleben lassen wollen, ist das hier genau das Richtige. Man darf jedoch keine Höchstgeschwindigkeitsdrums und Froschgegurgel a la DEVOURMENT erwarten! Es geht hier um die alte Grind-Schule ! TERRORIZER sind ein guter Vergleich um sich den Sound dieser Scheibe vorzustellen. Wer drauf steht und auch MISERY INDEX mag, der muss sich auch diese Scheibe besorgen.

Es gibt das gute Stück auch als Vinyl über den Vertrieb von Power it up (www.power-it-up.de) zu beziehen. Diese LP gibt es in mehreren Ausführung und zwar in blauem Vinyl, weißen Vinyl und als „Testpressing“. Natürlich gibt es auch die stinknormale LP-Ausführung.


Diese Band spielt die gute alte schwedische Schule. Zudem darf man hier noch stolz hinweisen, dass Dan Swanö himself die backing Vocals zum Song „Slaughtered Existance“ beigesteuert hat. Geile Scheibe.

 
8.0 Punkte von Karsten (am 17.10.2004)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death, Grind und alles was auf -core endet ! :-) Aber auch vieles andere ist willkommen...
X   Aktuelle Top6
1. Tears of Decay "Saprophyt"
2. Discipline "Downfall of the working man"
3. Ramallah "Kill a celebrity"
4. Necrony "Poserslaughter classix"
5. Vader "Revelations"
6. Nile "Annihilation of the wicked"
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 17.10.04 wurde der Artikel 6379 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum