METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Poverty's No Crime (Deutschland) "Save My Soul" CD

Poverty's No Crime - Save My Soul - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Inside Out  (195 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 24.8.2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 53:37
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.povertys-no-crime.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Poverty's No Crime:
REVIEWS:
Poverty's No Crime Save My Soul
Mehr über Poverty's No Crime in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die deutschen Progmetaller „Poverty’s No Crime“ liefern mit ihrem 2007er „Save My Soul“ ein starkes Werk ab, welche neben den typischen Prog Elementen auch mit einer Brise Power Metal daherkommt. Melodie wird hier ganz groß geschrieben und das Genre typische gefrickel ist etwas dezimiert worden ohne es jedoch zu vernachlässigen. Der Gesang von Volker ist klar und sauber und überzeugt in jeder Tonlage. Man hat das Gefühl er lässt das einfach so rauslaufen ohne sich dabei großartig anzustrengen, ohne jedoch das Gefühl für die entsprechende Emotionen außer acht zu lassen. Die Songs gehen gut los und unterhalten von der ersten bist zur letzten Sekunde. Das Keyboard nervt auf dieser Scheibe nicht einmal(auch wenn es bei dem ein oder anderen Song kurz davor ist), was ja bei Prog Alben nicht immer so ist. Hier ist alles gut arrangiert und kein Instrument wird zuviel eingesetzt.
Nach einen kurzen „Intro“ geht es gleich Prog typisch zur Sache, „Open Your Eyes“ und der Titel Song „Save My Soul“ sind klassische Proger mit Einprägungsvermögen. Bei „The Key To Creativity“, einer schönen Ballade, kommt die Harmonie der Band schön zum tragen und Volker überzeugt mich hier völlig mit seiner Klaren und druckvollen Stimme, welche er exelent einzusetzen versteht. Die vier Jahre die seit dem letzten Output der Band verstrichen sind, scheinen sehr gut genutzt worden zu sein. Das Album ist abwechslungsreich gestaltet, kommt aber ohne haken und Ösen aus und es bringt die Spielfreude der Musiker gut zum Ausdruck.

Fazit Hier wird ein Progressive Metal Album auf die Hörer losgelassen was durchaus weit oben in der Liga mitspielt und alles bietet was man von einem Solchen auch erwartet. Abwechslung, Melodie und nicht zuletzt gute Soli (The Torture) lassen das Album zu einem Genuss für ProgMetal Fans werden. Mit etwas mehr als 53 min hat es auch eine akzeptable Länge8.5 Punkte

Anspieltipp: Open Your Eyes, Save My Soul, The Torture

Band Website: http://www.povertys-no-crime.de

Discographie: Symbiosis 1995
The Autumn Years 1996
Slave To Mind 1999
One In A Million 2001
The Chemical Chaos 2003
Save My Soul 2007

 
Tracklist: Lineup:
01. Intro
02. Open Your Eyes
03. Save My Soul
04. End In Sight
05. The Key To Creativity
06. In The Wait Loop
07. The Torture
08. Spellbound
09. From A Distance
10. Break The Spell
 
Vocals /Guitar / Klavier: Volker Walsemann
Klavier: Jörg Springub
Guitar: Marco Ahrens
Bass: Heiko Spaarman
Drums: Andreas Tegeler

 
8.5 Punkte von gelal (am 08.01.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 08.01.08 wurde der Artikel 5389 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum