METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Illectronic Rock (Deutschland) "Angel Suicide" CD

Illectronic Rock - Angel Suicide - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Black Solaris Records  (1 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 8.2.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 46:23
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Electronic Rock mit Metal Einschlag
Homepage: http://www.illectronicrock.de/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Illectronic Rock:
REVIEWS:
Illectronic Rock Angel Suicide
Mehr über Illectronic Rock in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die 2005 gegründeten ILLECTRONIC ROCK haben vor allem im regionalen Bereich für einigen Wirbel gesorgt: Konzerte Wettbewerbsgewinne etc. Nun soll mit Hilfe eines Labels auch der Rest Deutschlands im Sturm genommen werden. Potenzial dazu hat „Angel Suicide“ auf jeden Fall.

Düsterer, melancholischer und elektronischer Rock. So ungefähr lässt sich die Musik auf „Angel Suicide“ grob zusammenfassen. Wenn man mehr ins Detail geht fallen einige Feinheiten und Ähnlichkeiten zu anderen Bands auf. Das Musikspektrum reicht von poppigen bis härterem Rock, Songs mit Metaleinschlag (moderner Metal) und viele elektronische Spielereien, die sich nahtlos und perfekt in den Gesamtsound einfügen.

Die Stimme von Robert Schwarze bewegt sich im singenden, kreischenden und manchmal auch weinenden Gesang. Insgesamt klingt sie der des Dir En Grey Kreischers sehr ähnlich. Tracks wie `In Black and Bloom´ oder `Twelve´ erinnern leicht an Linkin Park. Auf der anderen Seite werden Pop-Rock / -Punk -artige Töne laut (K.I.D.S.). Wie schon bei der Stimme bemerkt, wird das J-Rock-Genre auch so recht gut wiedergegeben. Immer mal wieder tauchen Zitate auf. ILLECTRONIC ROCK scheuen nicht davor Genregrenzen einzureißen und ihren eigenen Sound zu kreieren. Die Produktion ist nahezu perfekt. Vor allem Drums und Gitarren wirken super und machen ordentlich Druck.

Textlich geht es größtenteils um seichte und traurige Themen: Wut, Liebeskummer, Verluste
Etc. Nichts besonderes, aber zur Musik passend.
Insgesamt ist „Angel Suicide“ ein sehr gutes Debüt einer frischen und mutigen Combo, die einiges Potenzial hat aufgrund der eingängigen und teilweise sogar radiotauglichen Songs groß raus zu kommen.

Anspieltipps: `Twelve´, `In Black and Bloom´, `No Superhero´

 
Tracklist: Lineup:
1. Fear Inside
2. Between Heaven and Here
3. No Superhero
4. Heart and Bonebreaker
5. Brings me Down
6. Angel Suicide
7. K.I.D.S.
8. In Black & Bloom
9. Twelve
10. Kiss me...
11. ...Like i´m Dead
12. Maybe too dark
13. overload feeling
14. Suicide Angel

Bonus Video Clips:
1. Between Heaven and Here
2. Fear Inside + Heart and Bonebreaker - live in Italy
 
Vocals: Robert Schwarze
Guitars: Stefan Appel
Drums: Jens Baar
Bass: Marco Kempf

 
7.0 Punkte von Toby (am 06.02.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 06.02.08 wurde der Artikel 4767 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum