METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Porcupine Tree (Großbritannien) "Nil Recurring" MCD

Porcupine Tree - Nil Recurring - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Peaceville  (51 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 22.2.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 28:47
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Prog Rock
Homepage: http://www.porcupinetree.com/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Porcupine Tree:
REVIEWS:
Porcupine Tree Fear Of A Blank Planet
Porcupine Tree Nil Recurring
Porcupine Tree The Incident
Porcupine Tree Octane Twisted
INTERVIEWS:
Porcupine Tree - Nicht Im Regen Stehen (ge)lassen
Porcupine Tree - Kein Workaholic, Bloß Purer Genießer!
Mehr über Porcupine Tree in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Zwei der Tracks, des am 22.02. erscheinenden Minialbums durfte ich schon - zu meinen Vergnügen- beim Konzerterlebnis am 30.11.07 in Bielfeld erleben. Sowohl „What happens now?“ als auch der Titeltrack überzeugten damals nicht nur mich (siehe hierzu das Livereview und das Interview mit Steven Wilson).
Pocrupine Tree scheinen nun wirklich seit ihrem letzten „sozialkritischen“(?) Output „Fear of a Blank Planet“ zu den Megarockern aufzusteigen. Verdient hätten sie es schon seit langem, wenn es nach mir ginge.
Die Tracks des leider viel zu kurzen Minialbums haben es natürlich ebenfalls in sich und tragen die Handschrift eines Steven Wilson, kein Wunder und keine Überraschung. Auch wenn diese Mini-CD die „übriggebliebenen“ Songs der letzten offiziellen Aufnahmesession zu „Fear…“, präsentieren sich die Jungs hier für meine Begriffe eher weicher, als es noch bei ihrem eben letzten regulären full-lenght Album der Fall gewesen ist. Manchen war das letzte Album zu heavy, zu metallisch. Jetzt wird klar, warum auch diese „Nil Recurring“ Songs nicht ganz ins Konzept eines Steven Wilson und eben des Megasellers gepasst haben. „Nil Recurring“ setzt eher auf die ruhigere, besinnliche Art und Weise mit nicht so vielen rockigeren Ausbrüchen, Knalleffekten. Erinnert also mehr an „Deadwing“ als an „Fear…“. Es wirkt gefühlvoller, ja ansatzweise melancholischer, irgendwie atmosphärisch-emotional-melodische Songs! Doch trotzdem haben die Jungs hierbei auf den bekannten progressiven Touch und einige kräftigere Ansätze nicht verzichtet. Vor allem, weil einiges hier druckvoller rüberkommt, zum Beispiel „Normal“ (eine andere Version von „Sentimental“). Was das Ganze wiederum eben als P.T.-like ausmacht.
Was mich an diesen „Nil Recurring“-Tracks besonders begeistert ist (mal wieder) die effektvolle als auch ergreifende Umsetzung der Gitarristen. Selbst beim Titeltrack ist Robert Fripp (King Crimson) an der Leadgitarre mal wieder zu Gange. Sie scheinen sich gefunden zu haben, es funktioniert alles mal wieder bestens, wenn nicht sogar perfekt.
Auch wenn Minialben nicht grade so typisch für diese Truppe sind stellt „Nil Recurring” ein edles und (ja, durchaus) sinnvolles Miniwerk zur Vervollständigung eines genialen Sammelsuriums der Ausnahmetruppe aus England dar.

 
Tracklist: Lineup:
1. Nil Recurring - 06:08
2. Normal - 07:07
3. Cheating The Polygraph - 07:06
4. What Happens Now? - 08:23
 
Vocals, Guitars: Steven Wilson
Keyboards: Richard Barbieri
Bass: Colin Edwin
Drums: Gavin Harrison

 
ohne Wertung von Arturek (am 07.02.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 07.02.08 wurde der Artikel 4887 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum