METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Facebreaker (Schweden) "Dead, Rotten And Hungry" CD

Facebreaker - Dead, Rotten And Hungry - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Pulverised Records  (46 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 31.1.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 36:59
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.facebreaker.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Facebreaker:
REVIEWS:
Facebreaker Dead, Rotten And Hungry
Facebreaker Infected
Mehr über Facebreaker in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Brutal Death Metaller FACEBREAKER aus dem schönen Schweden, gründeten sich im Jahre 1999 und haben nach ein paar kleineren Releases nun ihr zweites Full-Length Album aud dem Markt. Dieses neue Album wurde bei niemand anderem als dem Carnal Forge, Scar Symmetry, etc. Produzenten aufgenommen, der auch schon für den Vorgänger verantwortlich war.

FACEBREAKER sagt eigentlich schon alles. Brutale Growls und sägende Riffs schneiden sich erst in dein Fleisch und lassen dich elendig daran krepieren. Zwischen enormer Geschwindigkeit und lahmen, drückendenden Parts gibt es ein ständiges Wechselspiel, das gewaltige Power erzeugt. Mit "Slowly Rotting" gelingt ein relativ guter Einstieg, da dieser Song so gut wie jedes Element der ganzen Scheibe schon einmal präsentieren kann. Der Titelsong ist eher im Midtempobereich anzusiedeln, obwohl die Basedrum einiges zu tun hat. "Night Of The Burning Dark" bewegt sich schon eher im Thrash / Death Bereich und hat einiges vorzuweisen. Power, Geschwindigkeit und Growls der feinsten Sorte, wie auch die nächsten 3 Songs. Im Grunde genommen entwickelt sich die Brutalität dieser CD erst im Laufe des Hörens. Es gibt immer wieder noch eine Steigerung zu einem vorhergehenden Song und am Ende der Scheibe angekommen hat man unwissentlich 2 Menschen auf dem Gewissen und seine komplette Bude auseinandergenommen. ...

Fazit: Ein schöner Geniestreich von Roberth Karlsson (Edge Of Sanity) und eine Bereicherung für jede "Hau-Drauf"-Sammlung

Anspieltipps: "Walking Dead", "Consumed", "Dead, Rotten And Hungry"


Line-Up:
Roberth Karlsson – Vocals
Jonas Magnusson – Bass, Backing Vocals
Mika Lagrén – Lead Guitar
Janne Ivarsson – Guitar
Mikael Wassholm – Drums
 
Tracklist: Lineup:
01. Slowly Rotting
02. Dead, Rotten And Hungry
03. Night Of The Burning Dead
04. The Awakening
05. Walking Dead
06. Burner
07. Consumed
08. Unanimated Flesh
09. Unlock The Horror
10. Soul Eater
11. Devoured By Decay
 

 
8.0 Punkte von CrEEpYBaStArD (am 12.02.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Wurzeln im Hard Rock und Heavy-True-Power Bereich, mittlerweile hauptsächlich Thrash, Death und Blackmetal
X   Aktuelle Top6
1. Inquiring Blood "Born In A Grave"
2. Inquiring Blood "Raping The Silence"
3. Scarnival "Scarnival"
4. I "Between Two Worlds"
5. Satariel "Chifra EP"
6. Benighted "ICON"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Inquiring Blood "Born In A Grave"
2. Inquiring Blood "Raping The Silence"
3. Scarnival "Scarnival"
4. The Haunted "rEVOLVER"
5. Iced Earth "Alive In Athens"
6. Dissection "Live Legacy"

[ Seit dem 12.02.08 wurde der Artikel 4821 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum