METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 The Ladder (Großbritannien) "Future Miracles" CD

The Ladder - Future Miracles CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Escape Music  (71 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 46:10
Musikstil: Hard Rock   (1445 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://
Weitere Links: http://www.escape-music.com
 Leserwertung
8 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu The Ladder:
REVIEWS:
The Ladder Future Miracles
Mehr über The Ladder in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

The Ladder sind eine neue Band von der Insel um Steve Overland (Ex-FM), Pete Jupp (Ex-Samson, Ex-FM) und Vinny Burns (Ex-Ten, Ex-Dare).

Erinnert sich noch jemand an die glorreichen FM um Steve und Chris Overland? Gegründet wurde die Band damals aus der Asche von Wildlife, wobei die beiden Brüder unterstützt wurden von Ex-Samson Schlagwerker Pete Jupp und Ex-Diamond Head Basser Merv Goldsworthy. Zusammen spielte man solche Klassiker wie „Indiscreet“ von 1986 und 3 Jahre später „Tough it out“ ein. Die Band brach später auseinander, kam dann unerwartet noch einmal zurück mit dem deutlich Blues inspirierten Album „Taking it to the streets“ und veröffentlichte dann noch einige Alben, die aber nie die Klasse der ersten beiden Alben erreichten. Nachdem 2003 die fantastische 3er CD mit Wiederveröffentlichungen von „Aphrodisiac“, der damals nur in Japan erhältlichen „Paraphernalia“ und dem bis dato unveröffentlichten „Live at the Astoria“ erschien, bekamen wir Anfang 2004 bereits Neues von Steve Overland in Form von „Shadowland“, einer Kollaboration mit Heartland-Mastermind Steve Morris, zu Ohren. Nun liegt mit „The Ladder“ ein neuer Output aus dem Hause Overland vor und lässt Grosses erwarten. Mit Vinny Burns befindet sich die Stütze der ersten Ten-Alben an der Gitarre und er spielt hier absolut songdienlich auf. Die Gitarrensounds harmonisieren mit den Keyboards, die sicher im Hintergrund agieren und mit der unvergleichlichen Stimme von Steve Overland. Stilistisch bewegen sich „The Ladder“ auf ähnlichem Terrain wie „Shadowland“. Wunderbarer AOR britischer Prägung, der in den Achtzigern von jeder Radiostation gespielt worden wäre.
Das Album startet mit „Like lovers do“ und gibt sogleich die Richtung vor. Positiv fällt vor Allem die klare, druckvolle Produktion von Steve Morris auf, die jeder Zeit auf den Punkt kommt und ein herrliches Klangbild aufweist. So sollte jedes AOR-Album klingen. Rocker im Stile von „Closer to your heart” wechseln sich ab mit ruhigeren Stücken wie der Powerballade „Do you love me enough“. Der atmosphärisch dichte Song „Dangerous“ gefällt durch einen gnadenlos guten Chorus, der jedes AOR Herz vor Verzückung tanzen lässt. Sollte ich Highlights dieses Albums benennen, kann ich als Anspieltip das genannte „Dangerous“ und den Opener „Like lovers do“ empfehlen. Im Ganzen aber gibt es keinen einzigen Ausfall auf dem Album. Es macht einfach nur Spass und mich freut es zudem, dass Steve Overland wieder von sich Reden macht. Welcome back.

Fazit: Wer ein gnadenlos gutes AOR-Album sein Eigen nennen möchte, kommt um den Erwerb dieses Meisterwerks britischer Hardrock-Tradition nicht vorbei. Dicke Kaufempfehlung!!!

Tracks:
1. Like lovers do
2. Closer to your heart
3. Do you love me enough
4. Dangerous
5. Baby blue
6. All I ever wanted
7. Time for changes
8. Say it like it is
9. When tomorrow comes
10. Too bad


 
9.5 Punkte von Christoph (am 25.10.2004)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 25.10.04 wurde der Artikel 5566 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum