METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Live Kreator (Deutschland) "At The Pulse Of Kapitulation Live In East Berlin 1990" DVD

Kreator - At The Pulse Of Kapitulation Live In East Berlin 1990 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Steamhammer  (53 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 28.3.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 200
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Thrash Metal
Homepage: http://www.kreator-terrorzone.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Kreator:
REVIEWS:
Kreator Enemy Of God
Kreator Live Kreation
Kreator Enemy Of God - Revisited
Kreator At The Pulse Of Kapitulation Live In East Berlin 1990
Kreator Hordes Of Chaos
Mehr über Kreator in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Wie wir alle wissen, haben sich KREATOR für das Jahr 2008, abgesehen von sporadischen Konzerten, eine wohlverdiente Pause verordnet. Zeit genug also, um ein bisschen die Vergangenheit aufzuarbeiten. Zu diesem Zweck haben Mille & Co. ihren legendären ersten Auftritt vom Mai 1990 im damaligen Ost-Berlin, den es bisher nur auf VHS-Kassette gab, komplett überarbeitet, digitalisiert und mit Bonusmaterial versehen, das diese Bezeichnung verdient. Doch gehen wir mal 18 Jahre zurück, in das Frühjahr 1990. Das waren schon aufregende Monate damals. Die Mauer war gefallen, die Grenzen standen offen und die Wiedervereinigung war zum Greifen nahe. In dieser spannenden Zeit nun sollten KREATOR zusammen mit TANKARD, CORONER und SABBAT (alle Vier standen damals beim West Berliner Label Noise Records unter Vertrag) ihr erstes Konzert in Ost Berlin geben.

Unter diesem Aspekt ist die Dokumentation „The Past And Now“ von Niels Folta sehr aufschlussreich. Man sieht viele Aufnahmen aus der Werner Seelenbinder Halle: den Aufbau des Equipments, die feiernden Fans im Foyer und in der Halle und das Gedränge am Merchandise-Stand. Darüberhinaus kommen mehrere Zeitzeugen -in der Gegenüberstellung zwischen gestern und heute- ausführlich zu Wort. Man sieht z.B. einen noch langmähnigen Götz Kühnemund mit TANKARD-Shirt, der am damaligen Abend die Veranstalter interviewt. Dann folgt ein Schnitt und man trifft Götz heute ganz seriös in seinem Büro wieder, auf Englisch ein bewunderndes Statement über diesen Abend abgebend. Selbstverständlich äussern sich auch die Veranstalter und mehrere Ost Berliner Radio DJ’s. Sie erzählen, welchen Repressalien durch die Behörden die Metal Szene in der DDR damals unterworfen war. Die gängigen Platten gab es nicht zu kaufen, von Magazinen wie ROCK HARD oder METAL HAMMER wurden einzelne Seiten als Fotokopien verkauft oder untereinander eingetauscht. Da wundert es einen auch nicht mehr, dass in der Umbaupause vor KREATOR, als von METALLICA „Battery“ über die Anlage lief, die komplette Halle am Bangen war.

Doch die Musik soll natürlich auch nicht zu kurz kommen. Der 70minütige Konzertmitschnitt liegt in Form einer Audio CD und einer DVD vor. Die meisten, die meinen Artikel lesen, werden KREATOR sicher schon einmal live erlebt haben. Somit ist es auch keine sonderliche Überraschung wenn ich sage, dass KREATOR damals -mit anderer Besetzung- genauso wie heute in der Lage waren, ihr Publikum jederzeit mitzureissen. Ich habe die Band schon einige Male auf Konzerten und Festivals gesehen und sie haben mich jedes Mal begeistert. Beim Blick auf die Setlist läuft jedem Old School Thrasher das Wasser im Munde zusammen, denn sie beinhaltet logischerweise nur die ersten vier Alben. Songs wie „Under The Guillotine“, „Behind The Mirror“ oder „Bringer Of Torture“ werden ja heute von den Essenern nicht mehr so oft live gespielt. Wie dem auch sei, Mille & Co. haben die Menge von der ersten Minute an fest im Griff. Zu Klassikern wie „Flag Of Hate“, „Riot Of Violence“ und „Tormentor“ bilden sich unübersehbare Moshpits. Wer KREATOR aus der damaligen Zeit nicht kennt, für den liefert „At The Pulse Of Kapitulation“ einen interessanter Einblick in die früheren Tage. Für die Älteren hingegen ist es eine schöne Erinnerung.

Zusätzlich befindet sich noch das „Hallucinative Comas“ Video, quasi der bandeigene Mini-Horrorfilm zum „Coma Of Souls“-Album, auch in restaurierter Form auf der DVD. Die einzelnen Sequenzen, in denen ein Dr. Wagner seinen kranken Phantasien nachgeht, werden von mehreren Musikvideos unterbrochen. Dabei ergänzen sich die Songs wunderbar zur Geschichte.
Alles in allem bietet „At The Pulse Of Kapitulation“ 200 Minuten beste Thrash Metal-Unterhaltung.
Die Werner Seelenbinder-Halle musste übrigens schon zwei Jahre später einer grossen Schwimm- und Sprunghalle weichen…

 
Tracklist: Lineup:
01. Some Pain Will Last
02. Extreme Aggression
03. Under The Guillotine
04. Toxic Trace
05. Bringer Of Torture
06. Pleasure To Kill
07. Flag Of Hate
08. Drum Solo
09. Terrible Certainty
10. Riot Of Violence
11. Love Us Or Hate Us
12. Behind The Mirror
13. Betrayer
14. Awakening Of The Gods
15. Tormentor

The Past And Now (Dokumentation von Niels Folta)

Hallucinative Comas (Director’s Cut)
Intro
People Of The Lie
Dr. Wagner Part I
Twisted Urges
Dr. Wagner Part II
Coma Of Souls
Dr. Wagner Part III
Terror Zone

 

 
8.0 Punkte von Armin (am 16.04.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 16.04.08 wurde der Artikel 5354 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum