METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Love Lies Bleeding (Frankreich) "Ellipse" CD

Love Lies Bleeding - Ellipse CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: CCP Records  (40 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 43:37
Musikstil: Melodic Black/Death/Thrash   (481 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://loveliesbleeding.fr.st


Weitere Infos zu Love Lies Bleeding:
REVIEWS:
Love Lies Bleeding Ellipse
Love Lies Bleeding Ex Nihilo
INTERVIEWS:
Love Lies Bleeding - Liebe Als Trugbild, Das Leben Zu überstehen?
Mehr über Love Lies Bleeding in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Vorab einige erzählende Impressionen:

1. Das Tor öffnet sich langsam knarzend. Erste Klänge berühren Herz und Verstand. Ein schunkeln lädt zum „danse macabre“ ein. Der Strudel unnennbarer Töne, die sich schleichend aus der Ferne nähern reißt einen mit. Abschließend paaren sich zwei Stimmen in einem verzückenden Nebeneinander zu einem einleitenden Übergang in das Innere.

2. Kaum durch das mächtige Tor der Träume, getreten befindet man sich in der großen Vorhalle eines mächtigen Schlosses düsterer Melancholie. Aggressives Hämmern prallt gegen die Existenz. Infernalische Chöre beider Geschlechter tanzen zu mephistophelischen Keyboardklängen. Erinnerungen an Old Man´s Child und Dimmu Borgir kommen auf.
Ein diabolischer Schein, der dem Trugbild des Sein einen würdigen Gegner entgegenstellt.

3. Weiter wandelnd findet man sich hilflos in einer illusionistischen Ansammlung diverser geheimnisvoller Gänge. Schwärze versperrt Weg und Willen. Der Geist erkennt sein Gefangensein in einem Karussell dämonischer Tonfarben. Mit fast schon vampirischer Erotik wird der Hörer geködert und läuft willenlos in eine Falle vertrauter, doch gänzlich neu inszenierter Klangvisionen.

4. Eine wunderschöne Frauenstimme lockt verführerisch aus der Finsternis und elektronische Beats unterbrechen ein metallisches Intermezzo.

5. Eingelullt durch diese Stimme erkennt man sein Vergehen. In Trance bäumt sich der Geist auf, begehrt nach Licht, verschwindet erneut. Tausend neu vertonte Ideen verwirren, fesseln, regen an. Ein fremder Atem hebt die Brust.

6....und plötzlich hat der Spuk ein Ende. So schnell wie die Klänge kamen, sind sie auch wieder gegangen. Was bleibt ist eine tiefe, doch wohlige Verwirrung, die das Gewesene in Frage stellt.

Fazit: 1996 gegründet, können LOVE LIES BLEEDING auch noch im Jahre 2004 mit ihrer völlig eigenständigen Art harte Klänge romantisierend zu verpacken, begeistern. Wie bereits erwähnt, ist diese CD durchaus kaufenswert für Freude von Old Man´s Child, Dimmu Borgir oder Siebenbürgen.


Tracklist:

1. Dead inside
2. In my fall
3. Another senseless night
4. Revocation
5. Reject/ Inject/ loaded
6. Endo Lapsus


Line up:

Emrys Gesang
Adrastis Gitarre / Synthesizer
Ereshkigal Bass
Hydraoth Schlagzeug
Jeanne weibliche Stimme
Nikki hohe männliche Stimme


Discography:

2000 CD “ Behold my vain sacrificed”
2001 CD “ S. I. N.“
2002 CD “ Ex- Nihilo“
2004 CD “ Ellipse”


 
8.0 Punkte von Steffi (am 02.11.2004)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
(Fast) alles aus dem breit gefächerten Bereich des Pagan/Viking Metal. Gerne deftigen Schwarzmetall; nen bissl Death und Doom. Hauptsache ist es knallt und überzeugt mich!
X   Aktuelle Top6
1. Arckanum "ÞÞÞÞÞÞÞÞÞÞÞ"
2. Den Saakaldte "All Hail Pessimism"
3. Imperium Dekadenz "Procella Vadens"
4. Galar "Til alle heimsens endar"
5. Heidevolk "Uit oude grond"
6. Sabaton "Coat of arms"
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 02.11.04 wurde der Artikel 6519 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum