METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Demiurg (Schweden) "The Hate Chamber" CD

Demiurg - The Hate Chamber - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Mascot Records  (55 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 25.4.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 47:41
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Pure F****** Death Metal
Homepage: http://www.myspace.com/demiurgofficial
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Demiurg:
REVIEWS:
Demiurg The Hate Chamber
Demiurg Slakthus Gamleby
Mehr über Demiurg in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Dan Swanö is back! Nach seinem “Rauswurf” bei Bloodbath präsentiert das Multitalent nun seinen weiteren Output unter dem Namen DEMIURG, samt dem Hauptverantwortlichen Rogga Johansson (Paganizer/Ribspreader). Doch der Einfluss in den Songs und natürlich der druckvollen Produktion (in Unisound Studio – wo sonst?) von einem Godfather of Metal ist hier unverkennbar. Man könnte meinen, es ist fast eine Edge of Sanity Wiedergeburt. „The Hate Chamber“ hält was es verspricht, ein Death Metal Gewitter direkt in die Fresse. Selbst die düsteren Elektroeinspielungen machen das Werk nicht weniger interessant. Mehr muss dem also nicht hinzugefügt werden, außer:

„DEATH METAL RECORD OF THE MONTH“ (…of the year ?!)

Allen Freaks und Undergroundfanatikern unter euch sei erwähnt. Natürlich ist vieles vergleichbar und es kommt einem sehr bekannt vor, jedoch wurde doch schon (fast) alles irgendwie und irgendwo vollbracht, was den Death Metal anbelangt. Doch es muss bloß nur genial umgesetzt werden und dies trifft voll und ganz bei diesem Release zu.
Als Anspieltipps kann ich alle Tracks empfehlen mit vielleicht einer Ausnahme. Der letzte Song „Cult of Dragon“ stört mich ein wenig, da hier auch cleaner Gesang zum Vorschein kommt, der mich eher an einen Heavy/Power Metal Song erinnert und das ist absolut nicht mein Ding. Trotzdem überzeugt mich der Track auf instrumentaler Ebene und eben die tiefen Growls. Auch wenn durchaus das gewisse Etwas besitzt, so stören mich persönlich die cleanen Vocals. Daher passt es wiederum trotzdem ins gesamte Konzept dieses einfachen, aber genialen Werks. Es wäre nur wünschenswert, dass diese Truppe ein paar Tourneen abreißt. Am besten mit Bands wie Hypocrisy, Kataklysm, Bloodbath, Bolt Thorwer, Arch Enemy oder Gorefest.

Was als Info am Rande hilfreich erscheint: Ed Warby (Gorefest) wurde -allerdings nach der Studioaufnahme durch Dan- zur Übernahme der Drums verpflichtet. Zudem sind bei diesem Projekt noch Pär Johansson (SATARIEL) mit seinen cleanen Vocals beim letzten Track und Johan Berglund (THIS HAVEN) mit seinem deftigen Bass beteiligt.

Fazit: Brutal, präzise und abwechslungsreich! Technischer Death Metal in seiner coolsten und groovigsten Old-School Art. Hammer!
 
Tracklist: Lineup:
1. Resurrecting the Rotting (Flesh Festival Pt. II)
2. Cremated Lie the Day
3. The Terror Before Sleep
4. Wolves At the Gates
5. The Apocalyptic
6. World Destroyer
7. The Convulse Meridian
8. Dawn Dusk Delusion
9. Opus Morbidity (City of IB Pt. III)
10. Cult of Dagon

 
Lead Guitar, Keyboards: Dan Swanö
Drums: Ed Warby
Guitar, Vocals: Rogga Johansson
Clean Vocals: Pär Johansson
Bass: Johan Berglund

 
9.0 Punkte von Arturek (am 21.04.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 21.04.08 wurde der Artikel 4643 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum