METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Whitecross (USA) "Nineteen Eighty Seven" CD

Whitecross - Nineteen Eighty Seven - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
perfekt - ein absolutes Meisterwerk!!!
 
Kaufwertung für Euch:
Kauf den zukünftigen Klassiker!!!


Label: Retroactive  (16 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 28.3.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 52:40
Musikstil: Hard Rock   (1445 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Christian Melodic Hardrock
Homepage: http://www.whitecrossmusic.com
 Leserwertung
1 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Whitecross:
REVIEWS:
Whitecross Nineteen Eighty Seven
Mehr über Whitecross in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Erinnert sich jemand an die Zeiten als die ganzen White-Metal-Bands auf den Plan traten? Vor allem Bands wie Stryper, Soldier, Bloodgood oder eben auch Whitecross gehörten zur Speerspitze einer ganzen Armada von Hardrock- oder Metal-Bands, die den christlichen Glauben in ihren Texten verarbeiteten und nicht selten wurde da auch der Zeigefinger erhoben, um uns alle auf den rechten Weg zu führen. Mag man zu den textlichen Inhalten stehen wie man will, kann man jedoch nicht verleugnen, dass sich rein musikalisch betrachtet so manches Kleinod unter den Bands befand. Whitecross bildeten da mit Sicherheit keine Ausnahme, waren sie doch stets einen Zacken härter als Styrper und verstanden es damit auch den Metalhead mit ihren Botschaften zu erreichen. Bereits 1987 erschien ihr Debüt-Album, welches bis zum heutigen Tag stets recht schwer zu erhalten war und auch nach wie vor bleibt. Um den Fans aber zumindest eine Vorstellung dessen zu geben was man vor 20 Jahren unter White-Metal verstand, entschloss sich die Band um Sänger Scott Wenzel, Gitarrist Rex Carroll und Drummer Mike Feighan ihr erstes Album neu einzuspielen. Ohne die Basis der Songs zu verlieren ist es ihnen gelungen das Album in die heutige Zeit zu transponieren und das Album klingt wie es klingen soll. Die typischen Wurzeln des amerikanischen Hardrocks à la Ratt, stets ein wenig rotzig und dennoch Stadion tauglich umgesetzt, können Fans das Album nun erneut entdecken. Angereichert um einige Bonustracks, darunter ein komplett neuer Song von Rex Carroll, der auf den Namen „Re:Animate“ hört, klingt das Album mit den heutigen technischen Möglichkeiten wie aus einem Guss und man meint sich zurück versetzt in die glorreichen Achtziger. Man höre sich nur einmal Songs wie „Enough Is Enough“ an und man stellt fest, was für ein Potential diese Band gehabt hat. Das eben exzellente Songs auch 20 Jahre später noch erstklassig funktionieren, zeigt die Qualität der Songs auf und macht deutlich, dass sich gute Musik über die Grenzen der Jahre hinweg setzen kann. Ein Klassiker, egal in welcher Form auch immer.


Fazit: Auch in dieser Form ein Klassiker, dem man neues Leben eingehaucht hat.
 
Tracklist: Lineup:
1. Who Will You Follow
2. Enough Is Enough
3. He Is The Rock
4. Lookin’ For A Reason
5. No Way I’m Comin’ Down
6. Seein’ Is Believin’
7. All I Need
8. Nagasake
9. Signs Of The End
10. Love On The Line
11. Re:Animate
12. 4 Hidden Outtakes
 

 
10.0 Punkte von Christoph (am 24.04.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 24.04.08 wurde der Artikel 4842 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum