METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 At the Soundawn (Italien) "Red Square: We come in Waves" CD

At the Soundawn - Red Square: We come in Waves - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Lifeforce Records  (52 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 25.4.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 29:01
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melancholischer Indie-Rock mit leichten Hard/Metalcore-Einflüssen
Homepage: http://www.atthesoundawn.com/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu At The Soundawn:
REVIEWS:
At The Soundawn Red Square: We Come In Waves
Mehr über At the Soundawn in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Wie vor einiger Zeit schon in einem anderen Review erwähnt, scheint progressiver Indie-Rock wieder sehr im Kommen zu sein. Nicht nur das Genre ansich strebt durch neue Soundpioniere und Glanzleistungen alter Meister wieder zu neuen Höhen, sondern auch die Kombination mit anderen Musikstilen hilft dabei, melancholische Post-Rock-Klänge und sphärische Gitarrenteppiche in anderen Szenen zu etablieren.
Eine weitere Formation, die in die diese Kerbe schlägt ist AT THE SOUNDAWN. Ihr neues Album „Red Square: We come in Waves“ verbindet auf gekonnte Weise die Aggressivität moderner Metal/Hardcore-Kapellen mit der zurückgelehnten Entspannung und den träumerischen Soundwänden des Indie-Rock. Die Aggressivität wird dabei größtenteils durch die geshouteten Vocals von Sänger Mirco Migliori vermittelt, die aber nicht das gesamte Album dominieren, sondern sich mit klar gesungenen Passagen strategisch günstig abwechseln. Die instrumentale Basis liegt dagegen ganz klar im rockig-alternativen Bereich, anstatt noch mehr Bezüge zum Hardcore herzustellen. So entstehen sieben leicht progressive Indie-Rock-Songs, die den Hörer bisweilen ins Schwelgen und Träumen geraten lassen, selbigen aber leider auch immer wieder durch den aggressiven Gesang aus eben diesen Träumereien herausreißen. Für mein Gefühl würde es AT THE SOUNDAWN wesentlich besser zu Gesicht stehen, wenn sich Sänger Mirco auf seine (sehr gute) cleane Stimme beschränkt hätte, doch eigenwillig ist diese Mischung allemal und wird vermutlich nichtsdestotrotz seine Anhänger finden.
Abgesehen von diesem Manko und der für ein Album wirklich sehr kurzen Spielzeit von gerade einmal 29 Minuten, ist den Italienern mit „Red Square: We come in Waves“ ein schönes Album mit ein paar tollen Moment gelungen, das Freunde der etwas abseitigen Rockmusik gerne mal testen dürfen!

 
Tracklist: Lineup:
1. Slight Variations
2. Submerged
3. One Day Before
4. Phone Will
5. Sundown in Rome
6. Rain Falls
7. Frames of You
 
Vocals: Mirco Migliori
Guitars: Andrea Violante
Guitars: Matteo Bassoli
Bass: Alessio Bellotto
Drums: Enrico Calvano

 
7.0 Punkte von Gorlokk (am 05.05.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Prog Rock/Metal, Post Rock/Metal/Hardcore, Djent, Swedish/Melodic Death, Folklore/Neofolk, Neo-Thrash/Metalcore, Black Metal, Düster-Rock u.v.m.
X   Aktuelle Top6
1. Haken "The Mountain"
2. Devin Townsend Project "The Retinal Circus"
3. Anathema "Universal"
4. Katatonia "Dethroned & Uncrowned"
5. Karnivool "Asymmetry"
6. 65daysofstatic "Wild Light"
X   Alltime-Klassix Top6
1. In Flames "Reroute To Remain"
2. Anathema "The Silent Enigma"
3. Porcupine Tree "Fear Of A Blank Planet"
4. Trivium "Shogun"
5. Tori Amos "Little Earthquakes"
6. Katatonia "Last Fair Deal Gone Down"

[ Seit dem 05.05.08 wurde der Artikel 4402 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum