METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Obtest (Litauen) "Gyvybes Medis" CD

Obtest - Gyvybes Medis - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Osmose Productions  (36 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 43:14
Musikstil: Pagan/Viking Metal   (276 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Heathen War Metal
Homepage: http://www.myspace.com/obtestofficial
 Leserwertung
7 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Obtest:
REVIEWS:
Obtest From Generation To Generation
Obtest Gyvybes Medis
INTERVIEWS:
Obtest - Tales From The Thousand Hillforts
Mehr über Obtest in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Bisher kannte ich aus dem Baltikum nur eine Pagan Metal Band, nämlich SKYFORGER aus Lettland. Nun bin ich mit OBTEST aus Litauen in Kontakt gekommen, die ihren Kollegen hinsichtlich der Qualität des Gebotenen kaum nachstehen. Die Fünf sind seit 1992 aktiv, haben seitdem drei Alben und diverse EP’s veröffentlicht, waren dreimal in Europa auf Tournee unterwegs und haben einige grössere Festivals in Osteuropa absolviert. OBTEST gehen auf „Gyvybes Medis“ durchgängig straight zu Werke und verzichten im Gegensatz zu anderen Genrekollegen dabei auf traditionelle Folklore-Instrumente. Der Hymnenfaktor der Songs ist zwar nicht so gross wie z.B. bei SKYFORGER, dafür aber können die Jungs mit ihrer Gitarrenarbeit punkten, die von starken Riffs und vielen Soli geprägt ist. Baalberith pendelt in seinen Vocals zwischen cleanem und tiefem Gesang hin und her, gelegentlich ergänzt um chorale Passagen.

Der Opener „Apeigos“ erzeugt durch mehrere Tempowechsel epische Momente, während Songs wie „Vedlys“ und „Azuolas“ fast durchgängig mit voller Geschwindigkeit laufen. Wie schon oben erwähnt, kommt nahezu kein Lied ohne Gitarrensolo-Einlagen aus. Zum Fade Out vom hymnischen Titeltrack „Gyvybes Medis“ solieren sich Sadlave und Enrikas in High Speed-Gefilde. Bei „Sviesa“ lassen sich vereinzelte Thrash Metal-Elemente ausmachen, bei „Gelezinis Vilkas“ braten die Gitarren sogar phasenweise in Rock’n’Roll-Manier. Die Texte sind komplett in der Landessprache gehalten, mit Ausnahme von „Jkaiti“, denn dieses flotte Instrumental beendet eine überzeugende Scheibe, in die Pagan Metal Fans ruhig mal reinhören sollten.

 
Tracklist: Lineup:
01. Apeigos (Rites)
02. Vedlys (Guide)
03. Sviesa (The Light)
04. Gyvybes Medis (Tree Of Life)
05. Sakalo Vaikai (Children Of The Hawk)
06. Azuolas (Oak)
07. Gelezinis Vilkas (The Wolf Of Steel)
08. Tai Ne Pabaiga (This Is Not The End)
09. Jkaitai (Hostages)

 
Gesang: Baalberith
Gitarre: Sadlave
Gitarre: Enrikas
Bass: Demonas
Drums: Insmuth

 
7.0 Punkte von Armin (am 24.05.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 24.05.08 wurde der Artikel 5013 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum