METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion archai (Deutschland) "Subjects To Confirm" CD

archai - Subjects To Confirm - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 17:13
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.archai-music.net
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Archai:
REVIEWS:
Archai A Matter Of Different Shades
Archai Subjects To Confirm
Archai On Serpentine Roads
Mehr über archai in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

ARCHAI aus Süddeutschland bereiten mit diesem Demo auf ihr Debütalbum im Sommer vor. Drei Tracks im klassichen Metal-Stil dröhnen einem um die Ohren, und das was die Jungs so drauf haben, kann sich wirklich hören lassen. Auf Melodien legt man im Hause ARCHAI doch ziemlich großen Wert, so dass die Songs nicht wie so oft als wüstes Geschrammel enden, sondern durchaus Abwechslung und Spielfreude vermitteln. Sänger Bernhard Kurray wirkt zwar nicht immer ganz treffsicher, das stört bei den unkonventionellen Songs aber wenig.

Die Songs sind zudem leicht progressiv angehaucht, wobei für mich eher die kantigen Riffs hervorstechen, die in ihrer simpel eingängigen Spielweise nicht selten an Iron Maiden erinnern. Drei Tracks, also auch drei Kurzbesprechungen hier:
1. Lest we forget: Raffiniertes Schreibmaschinen-Intro, fette Riffs aber etwas unvermittelter Gesangs-Start. Schon ist man drin in der rhythmisch abwechselnden Rock-Nummer, die in Zwischenparts ein paar geniale Heavy Riffs vorlegt.
2. Machines in Human Guise: Schwungvoler Start, tolle Harmonien, schöne Soli, dann wieder Progressiv. Rundum gelungen.
3. Valleys Run Deep: Komplexer Start, dann wieder eingängiger. Zum Schluss leider etwas schleppend. Mehr Tempo hätte ganz gut getan.

Alles in allem heben sich ARCHAI doch deutlich von der Vielzahl an Underground Combos ab, nicht nur durch die erstklassige Produktion, sondern auch durch ihre eingängigen Riffs, von denen man sich hie und da ein paar mehr wünscht. Die drei Tracks liefern aber schon mal einen guten Eindruck und machen Laune auf das kommende Album! Vergleichsbands fallen mir momentan nur die schwedischen Afterworld ein, die mit ihrem düsteren Heavy Metal aber doch etwas schwerere Geschütze auffahren. Sänger Kurray klingt aber stellenweise wie Afterworld-Sänger Mika Kuokkanen. Wem das was sagt…aber in jedem Fall kann man mit ARCHAI rechnen. Das Demo kann man über die Homepage beziehen.

Fazit: Das ist schon mehr als solide Arbeit – Düster melodischer Heavy Metal mit Prog-Einschlag. Das Demo als nette Kost für zwischendurch, auf den Hauptgang darf man gespannt sein!

Line Up
Bernhard Kurray
Fabian Krapp
Christian Tesch
Bernd Sattelberger
Benedikt Ries


 
Tracklist: Lineup:
1. Lest We Forget
2. Machines In Human Guise
3. Valleys Run Deep
 

 
6.5 Punkte von Shylock (am 30.05.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 30.05.08 wurde der Artikel 4717 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum