METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Profezia (Italien) "Black Misanthropic Elite/Moon Anthem" CD

Profezia - Black Misanthropic Elite/Moon Anthem - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Undercover Records  (17 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 34:08
Musikstil: Black Metal   (1391 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: depressive Black Metal
Homepage:
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Profezia:
REVIEWS:
Profezia Black Misanthropic Elite/moon Anthem
Mehr über Profezia in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Misanthropischer Black Metal aus Italien, da werden auch Undercover Records hellhörig. Schließlich kann das Urlaubsland mit Forgotten Tomb einen der bekanntesten Vertreter der nach wie vor populären Suicidal Black Metal-Bewegung vorweisen. Profezia in eine ähnliche Richtung zu schieben, wäre musikalisch gesehen gar nicht mal so falsch, während es textlich doch eher um aufflackernden Hass dem Menschengeschlecht gegenüber und ähnliche Dinge geht.
Dass sich „Black Misanthropic Elite/Moon Anthem“ dabei musikalisch vorwiegend am norwegischen Ausnahmeprojekt Burzum orientiert, macht bereits der fünfminütige Opener „Overture Psalm“ deutlich: Komplett durchgeblastet im Stile der monoton-rasenden Passagen auf „Hvis Lyset Tar Oss“ ist dieser Auftakt dank schneidender Riffs als überaus gelungen zu bezeichnen. Auch vokaltechnisch schlägt das italienische Duo in eine ähnlich verzweifelt-schmerzvolle Richtung wie der Count, wenn das bestialische, stechende Geschrei hier und da auch etwas zu übertrieben wirkt.
Nach dem kompromisslosen Auftakt jedenfalls schalten Profezia mehrere Gänge zurück und versuchen sich weiterhin an einer Burzum-Huldigung, die auch mit dem kurzen „Poem For The…“ gelingt. Diesmal in schleppend-hypnotischen Sphären angesiedelt, ist es wieder die Mittelphase Burzums, die beim Hören der monotonen Kriechnummer durchschimmert. Doch während auch diese Nummer mit einem zugedrückten Auge ob des guten Riffings noch als gelungen zu erachten ist, werden Profezia beim folgenden „Under A Pale Veil of Unconsciousness“ doch etwas zu dreist: Zu sehr wurden die ausufernden Gitarrenpassagen bei „Det Som Engang Var“ abgeschaut, zu prägnant versucht man hier, eine Burzum-ähnliche Atmosphäre von Verlorenheit und Einsamkeit aufzubauen.
Das Problem an Profezia ist dabei allerdings, dass das Duo seine Sache eigentlich recht gut macht, sodass die eine oder andere Burzum-Annäherung sogar verziehen wird. Die Atmosphäre stimmt eben, wenn sie auch nicht gänzlich auf italienischem Mist gewachsen ist.
In diesem Sinne schreitet auch das Album voran, und bietet gutklassigen, überzeugenden und tendenziell hypnotischen Black Metal, der mittels des abartigen Geschreis und der einen oder anderen ungewöhnlichen Gitarrenmelodie auf jeden Fall für Atmosphäre zu sorgen weiß.
Höhepunkt des Werkes ist der schleppende, beinahe doomige Titeltrack „Black Misanthropic Elite“, der mit durch das Nichts schwebenden Gitarren, gepeinigten Vocals und jeder Menge Zeit eine zumindest tendenziell eigenständige Verbeugung vor dem unschlagbaren Wirken Grishnacks darstellt.
Mit „Hungering“ klingt die knapp 35-minütige Platte aus, einer von Black Funeral-Missetäter Nachttoter gesungenen, nachdenklichen Nummer, bei der erstmals stimmungsfördernde Keys zum Einsatz kommen. Ein geglückter Rausschmeißer einer Platte, die zwar einen Abzug aufgrund der stellenweise zu überdeutlichen Burzum-Ähnlichkeit hinnehmen muss, nichtsdestotrotz wirklich guten, melancholisch-depressiven Black Metal bietet.

 
Tracklist: Lineup:
1. Overture Psalm
2.Poem for the...
3. Under a pale veil of Unconciousness - Reckless
4. Interlude
5. Hatred
6. Black Misanthropic Elite
7. Bewitched
8. Hungering
 

 
7.0 Punkte von Björn Springorum (am 11.06.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Ganz klar aus dem frostig-kalten Black Metal kommend, jedoch ist eine starke Tendenz zu elektronischen Klängen harscher Natur und folkigen Klängen überaus sanfter Natur zu erkennen...fügt man nun noch eine Prise Yann Tiersen dazu...voila!
X   Aktuelle Top6
1. Keep Of Kalessin "Kolossus"
2. Dornenreich "In Luft geritzt"
3. Moonsorrow "Tulimyrsky"
4. Alghazanth "Wreath Of Thevetat"
5. Coldworld "Melancholie2"
6. Häive "Mieli Maasa"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "Her von welken Nächten"
2. Burzum "Hvis Lyset Tar Oss"
3. Summoning "Dol Guldur"
4. Ulver "Bergtatt"
5. In Flames "Reroute To Remain"
6. Yann Tiersen "Die fabelhafte Welt der Amelie"

[ Seit dem 11.06.08 wurde der Artikel 3841 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum