METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Daylight Dies (USA) "Lost to the Living" CD

Daylight Dies - Lost to the Living - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Candlelight Records  (131 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 30.6.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 51:35
Musikstil: Doom Metal   (480 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Dark, Desperate and Melancholic Metal
Homepage: http://www.daylightdies.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Daylight Dies:
REVIEWS:
Daylight Dies Dismantling Devotion
Daylight Dies Lost To The Living
Mehr über Daylight Dies in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Der nächste Streich der selbstbezeichnenden Dark, Desperate and Melancholic Metal- Combo aus North Carolina hat nicht wirklich lange auf sich warten lassen. Die Fans werden also die knappen zwei Jahre seit „Dismantling devotion“ sehr gut verschmerzt haben, zumal das gute Stück wiedererwartend gut und genretypisch geworden ist. Sie sind sich also treu geblieben, was will man mehr?

Allgemein gehalten wird auch bei „Lost to the Living“ nach dem ersten Durchgang, wenn nicht sogar den erste Tönen klar, dass Freunde von October Tide, Novembers Doom, Novembre, Saturnus als auch den „älteren“ Scheiben von Katatonia, Swallow the Sun und Opeth voll auf ihre Kosten kommen. So schlimm es vielleicht in vielen Reviews auch sein mag Vergleiche heranzuziehen, so kann es bei diesem Release nur von Vorteil sein. Denn genau diese Fans der erwähnten Bands kommen an einem derart gut eingespielten und gerade der eher schwermütigen Zugänglichkeit als auch der eben sehr melodiösen Songs einfach nicht vorbei. Etwas aus dem Rahmen fallen die Stücke „Last Alone“ & „Wake Up Lost“ aufgrund des cleanen Gesangs, des eigentlichen Bassers Egan. Dieser schafft es nämlich einen Hauch Mikael Akerfeldt bzw. Niko (Dark Suns) hineinzuzaubern, was an dieser Stelle ganz bestimmt nicht negativ zu bewerten ist. Gute Idee, die auch noch passend umgesetzt worden ist.

Kraftvoll, gefühlsbetont und sehr düster kommen die neuen Stücke daher. Also passend zum Gesamtbild einer Band in diesem Bereich und definitiv was für die Fans des Genres. Auch wenn Daylight Dies nicht unbedingt weitverbreitete Überlänge-Songs projizieren und bei ihnen eine gewisse Gefahr der Verwechslung von einzelnen Stücken gegeben ist. Aber was soll’s, es ist eben Dark, Desperate and Melancholic Metal und so soll er auch sein.
 
Tracklist: Lineup:
1. Cathedral
2. A Portrait In White
3. A Subtle Violence
4. And A Slow Surrender
5. At A Loss
6. Woke Up Lost
7. Descending
8. Last Alone
9. The Morning Light
 

 
7.0 Punkte von Arturek (am 20.06.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 20.06.08 wurde der Artikel 4378 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum