METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 The Gates Of Slumber (USA) "Conqueror" CD

The Gates Of Slumber - Conqueror - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: I Hate Records  (58 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 23.5.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 62:06
Musikstil: Doom Metal   (480 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Doom / Epic Metal
Homepage: http://www.thegatesofslumber.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu The Gates Of Slumber:
REVIEWS:
The Gates Of Slumber The Awakening
The Gates Of Slumber Suffer No Guilt
The Gates Of Slumber Conqueror
The Gates Of Slumber Hymns Of Blood And Thunder
The Gates Of Slumber The Wretch
INTERVIEWS:
The Gates Of Slumber - Wir Sind Mehr Als Eine Traditional Doom Metal Band….
The Gates Of Slumber - Music For Blood And Guts Metal Fans
Mehr über The Gates Of Slumber in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Krieger unter den Doom Metaller sind mit einem neuen Album zurück. „Hard their will, grim the song they sing“ lautet das Motto für den neuesten The Gates Of Slumber Output. In der Tat bieten die Amerikaner erneut eine perfide Mischung zwischen Epic Metal der Marke Manilla Road, Cirith Ungol und Omen und klassischem US Doom. Insbesondere die schnellen Nummern wie der Opener „Trapped In The Web“ oder auch „The Machine“ bieten erstklassige US Metal Kunst im beinharten Old School Gewand. Demgegenüber stehen Doom Tracks wie der Titelsong, das schwer beladene „To Kill And Be King“ und das grandiose „Iceworm“, das wohl der hektischste Doom Song ist, den ich je gehört habe. Leider tue ich mich mit der Produktion teilweise sehr schwer. Die muss bei dieser Art von Musik freilich roh und ungeschliffen sein. Doch dermaßen mies muss man ein Schlagzeug nun wirklich nicht auf einen Silberling pressen. Die Bass Drum ist kaum wahrnehmbar und auch Snare und Toms sind sehr schwach auf der Brust. Insbesondere in Sachen Toms ist das nahezu tödlich für Epic Metal, wie ich finde. Immerhin knarzen die Klampfen schön, was gut mit dem oft angezerrten Bass harmoniert, und auch an dem sehr atmosphärischen Gesasangssound kann ich Gefallen finden. Die charismatische Stimme von Karl Simon kommt sehr gut zur Geltung. Mein persönliches Highlight auf „Conqueror“ ist allerdings das tolle Bass Spiel von Jason McCash.

The Gates Of Slumber beschreiten ja schon länger einen schmalen Pfad zwischen Doom und Epic Metal. Manchmal hege ich beim Hören ihrer Musik den Wunsch, sie würden sich für eine der beiden Seiten entscheiden. Andererseits ist es wohl genau das, was ihre Eigenständigkeit ausmacht. Daher muss es wohl jeder mit sich selbst ausmachen, ob er diesen kämpferischen Recken auf ihrem Weg folgen will. Allein das Epos „Dark Valley Suite“ ist es wert, sich für ein Weilchen an die Seite von The Gates Of Slumber zu gesellen.

 
Tracklist: Lineup:
01. Trapped in the Web
02. Conqueror
03. Ice Worm
04. Eyes of the Liar
05. Children of Satan
06. To Kill and Be King
07. The Machine
08. Dark Valley Suite
I. Black River I
II. Lines Written With the Knowledge That I must Die
III. Call of the Black Gods
IV. Black River II
 

 
7.0 Punkte von Christian (am 23.07.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 23.07.08 wurde der Artikel 4434 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum