METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Aura (Italien) "A Different View From The Same Side" CD

Aura - A Different View From The Same Side - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label: My Kingdom Music  (62 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 22.9.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 67:46
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.auramusic.tk
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Aura:
REVIEWS:
Aura New Life
Aura A Different View From The Same Side
Mehr über Aura in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Ein vielversprechendes und liebevoll designtes Cover ist bei AURAS Scheibe
“A different view from the same side” leider nicht viel mehr als Fassade, denn sobald die ersten Klänge von “At opened eyes” aus den Boxen schallen, dreht sich mir der Magen um. Die Produktion ist wirklich alles andere als druckvoll zu bezeichnen und spätestens nach dem dritten Song geht mir diese fürchterliche Orgel so dermaßen auf die Nerven, dass ich unweigerlich vorspulen möchte. Aber das Durchhalten wird zumindest dadurch belohnt, dass es im zweiten Teil der Scheibe etwas besser wird, nämlich wenn die Orgel durch ein stimmungsvolles Piano ersetzt wird.

Die Kompositionen von AURA sind leider alles andere als einfallsreich, hier und da ein paar gute Melodien, der Rest verschwindet im Progressive-Einheitsbrei, den man schon tausendfach gehört hat. Immerhin sind mit der Ballade „I will be there for you“ und „Pray“ zwei ganz annhembare Songs dazwischengerutscht, die die Scheibe vor dem Totalausfall retten. Es braucht allerdings schon viel Durchhaltevermögen, um die simplen und eher an Videospiel-Soundtracks erinnernden Keyboardpassagen zu ertragen. Sänger Giovanni Trotta macht seinen Job zwar ganz gut, was aber nicht über die vorherrschende Mittelmäßigkeit hinwegtäuschen kann. Hier und da ein paar Soli und einige typische Prog-Gitarren-Riffs, die im Vergleich zu anderen Bands aber nicht komplex und vielschichtig, sondern einfach bloß nervig wirken.

Gegründet wurde die Band anno 1996 und so klingt das ganze auch – wie etwas angestaubter Progressive Rock, der keinen vom Hocker hauen wird. Die angeführten Vergleiche zu Dream Theater, Queensryche oder Genesis braucht man wohl nicht zu kommentieren.

Fazit: Simpel und öde – Reinhören erlaubt aber abschalten genauso.
 
Tracklist: Lineup:
1. At Opened Eyes
2. A New Life
3. The Lord Of Time
4. I Will be There For You
5. A Different View From The Same Side
6. Pray
7. Feelings
 

 
4.0 Punkte von Shylock (am 19.09.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 19.09.08 wurde der Artikel 4130 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum