Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Phdonos Deon (Deutschland) "Sie kamen" CD

Phdonos Deon - Sie kamen - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Eigenproduktion  (2046 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1.7.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 20:00
Musikstil: Melodic Black/Death/Thrash   (481 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Black-/Deathmetal
Homepage: http://http://www.myspace.com/phdonosdeon
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Phdonos Deon:
REVIEWS:
Phdonos Deon Sie Kamen
Phdonos Deon Nach Ewigen Gesetzen
Mehr über Phdonos Deon in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Seit 2006 macht das Septett PHDONOS DEON nun zusammen Musik. "Sie kamen" ist nun das erste Resultat ihrer Zusammenarbeit. Musikalisch schlägt es in die die etwas übersättigte Melodic - Black- / Deathmetal - Ecke, gespickt mit klassischen Elementen. Deswegen ist auch das gebotene auf "Sie kamen" gänzlich frei von Innovationen, was die Platte allerdings nicht schlecht macht.

Die Vocals sind genre-übliche alternierend zwischen blackigem Gekeife und deathigem Growls gehalten. Was die klassischen Elemente betrifft werden die instrumentalen anhand von Keyboard und Geige, sowie über den hohen Klargesang von Tina beigesteuert. Was ebenfalls recht klassisch anmutet, sind die klaren, Heavy Metal lastigen Gitarrenläufe. Diese lockern die oft recht monoten Songs, die alle vier den selben Tenor verfolgen, schön auf. Der Rest dümpelt seicht vor sich hin, ohne zu überraschen.

Der Sound auf dem Demo ist für eine Eigenproduktion durchaus akzeptabel, auch wenn die Drums etwas pappschachtelig daherkommen. Das die sieben Ihre Instrumente bedienen bzw. singen können, ist nicht von der Hand zu weisen.

Allerdings, wie eingangs erwähnt, versinkt "Sie kamen" einfach in der Masse der Veröffentlichungen, ohne wirklich schlecht zu sein. Um herausstechen zu können bedarf es dann einfach mehr Innovation und Wiedererkennungswert an und für sich. Wer sich selbst ein Bild verschaffen will, kann das auf der bandeigenen Myspace - Seite
 
Tracklist: Lineup:
01. aus einem Tagebuch
02. sie kamen
03. eine unendliche Geschichte
04. the annihilation will beginn
 

 
5.0 Punkte von Margesh (am 20.09.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
X   Aktuelle Top6
1. Metallica "Death Magnetic"
2. Behemoth "At the arena ov aion - Live Apostasy"
3. Sayricon "Volcano"
4. Ensiferum "Victory songs"
5. Cor Scorpii "Monument"
6. Tristania "Illumination"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Master of Puppets"
2. Iron Maiden "The number of the beast"
3. Black Sabbath "Black Sabbath"
4. Cradle of Filth "Dusk and her embrace"
5. Dimmu Borgir "Spiritual Black Dimensions"
6. Satyricon "Nemesis Divina"

[ Seit dem 20.09.08 wurde der Artikel 4248 mal gelesen ]