METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Lordi (Finnland) "Deadache" CD

Lordi - Deadache - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Sony & BMG  (17 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 24.10.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 47:12
Musikstil: Hard Rock   (1445 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Monster Hard Rock
Homepage: http://www.lordi.org/
 Leserwertung
7 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Lordi:
REVIEWS:
Lordi The Arockalypse
Lordi Get Heavy
Lordi Deadache
Lordi Babez For Breakfast
Lordi To Beast Or Not To Beast
Mehr über Lordi in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Ich glaube, dass ich die Finnen LORDI nicht mehr großartig vorstellen brauche. Spätestens nach ihrem Gewinn des Eurovision Song Contest, sollten sie allen ein Begriff sein. Für mich kam es allerdings etwas überraschend, dass am Freitag den 24.10. ihr nunmehr viertes Album erschienen ist.

Das letzte Album "The Arockalypse" hatte neben dem Gewinner-Song des Song Contest auch noch einige andere gute Songs in petto. Für mich wird das Debütalbum "Get Heavy" wohl ewig, dass Beste Album von LORDI bleiben, aber das neue, "Deadache" betitelt", ist nicht minder schlecht als die vorerigen. Auch diesmal haben es die finnischen Monster-Rocker geschafft einige gute und vor allem eingängige Songs zu schreiben. Wie man es gewohnt ist bekommt man Songs serviert, die nicht lange brauchen, um sich im Kopf des Hörers festzusetzen. Das liegt einerseits daran, dass LORDI es nicht verlernt haben gute Choruse zu schreiben, sondern auch an der Qualität der einzelnen Songs.
Songs, wie `Girls Go Chopping´, `Bite It Like A Bulldog´oder aber `Man Skin Boots´ können sich allemal mit den Klassikern der Band messen. Als einziges kleines Manko stehen die ruhigen und balladesken Songs da. Wenn ich mich da an die bisher beste Ballade `It Sows In Hell´ erinnere, kommen die zwei ruhigen Songs auf diesem Album einfach nicht hinterher.

Fazit: Wieder einmal ein solides Monster- Hard Rock Album der Finnen mit den Grusel-Masken. Man setzt auf Nummer sicher und macht das, was man am besten kann: man schreibt eingängie Rock-Songs zu denen man feiern kann ohne groß Konzentration aufwenden zu müssen.

 
Tracklist: Lineup:
1. Scarctic Circle Gathering IV 00:42
2. Girls Go Chopping 04:03
3. Bite It Like a Bulldog 03:28
4. Monsters Keep Me Company 05:29
5. Man Skin Boots 03:42
6. Dr. Sin is In 03:48
7. The Ghosts of The Heceta Head 03:41
8. Evilyn 04:01
9. The Rebirth of The Countess 01:59
10. Raise Hell in Heaven 03:32
11. Deadache 03:30
12. The Devil Hides Behind Her Smile 04:12
13. Missing Miss Charlene 05:12
 

 
7.5 Punkte von Toby (am 26.10.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 26.10.08 wurde der Artikel 4383 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum