METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Latent Anxiety (USA) "Reaction" CD

Latent Anxiety - Reaction - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Völlig beschissen!!
 
Kaufwertung für Euch:
absolute Geldverschwendung!


Label: SAOL  (87 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 14.11.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 50:23
Musikstil: Avantgarde/Dark/Industrial   (279 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Dark Wave / Industrial
Homepage: http://www.latentanxiety.com
 Leserwertung
0.5 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Latent Anxiety:
REVIEWS:
Latent Anxiety Reaction
Mehr über Latent Anxiety in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Okay, ich gehöre nun wirklich zu den toleranteren Fans, toleranten und durchaus objektiven Verfassern von Reviews, aber was sich dieser nette Herr aus L.A. bei diesem Output gedacht haben kann, ist nicht so wirklich in Worte zu fassen. Es ist einfach nicht nachvollziehbar, was er uns damit sagen will. Schön, er kann Instrumente und einen PC bedienen, dies vielleicht auch noch ganz gut, aber reicht das wirklich, um den Leuten diese Art der Musik näher zu bringen?!
Dieses gewisse, undefinierbare „Experiment“ beginnt mit einem deftigen Technosong, ihr wisst schon „…feel the bass“ & „party on“ – Yeahhh! Um Teufels willen, was soll das? Vor allem, weil das zweite Stück genau das Gegenteil bietet. „Dirty Baby“ ist dann wiederum eine Art Progressive Rock vermischt mit Wave. Und zählt daher neben „Just in Time“ und „Life in L.A.“ noch zu den ansatzweise hörbaren Songs. Wenn man überhaupt von so etwas in diesem Fall hier reden kann, diesem überaus experimentierfreudigen, aber daher auch unbrauchbaren Album. Denn Songs wie u.a. "If You Love Me So" oder "Monsters", welche nicht nur aufgrund der Titel einem vollkommen Panne vorkommen, sondern auch in der musikalischen Umsetzung, sprechen ebenfalls eine deutliche (eher unnötige) Sprache. "If you love me so“ klingt eher nach einem Technoprojekt á la ATB meets Ballade von Loona :-) oder so.

„Reaction“ scheint hier das Stichwort zu sein. Aber Reaktion auf was? Undefinierbar verkorksten Chaos-Mix aus Rock, Techno, Synths, Pop und Prog oder wie? Oder soll das nun wirklich als emotionales Industrial Electro Projekt bezeichnet werden, welches Bereiche zwischen Fields of the Nephilim und Prodigy abdeckt, wenn man sich nun ganz weit aus dem Fenster lehnen würde? Dabei steckt hinter Latent Anxiety bloß ein Gitarrenfreak und anscheinende Multiinstrumentalist/PC-Freak, denn ich zitiere: “…all songs written, mixed, upmixed and encoded to 5.1 DTS and produced by Ilja Rosendahl...“!

„Reaction“ soll wohl eine Art „prog-prog-prog“ Progressive Industrial Antwort auf den chaotischen Lauf der Dinge im Leben eines Musikers darstellen. Anders kann ich mir diese verwirrenden Läufe und nicht nachvollziehbaren Songstrukturen erklären. Aber auf der anderen Seite kann es natürlich sein, dass sich gewisse Freaks für völlig verwirrende Sphären erst recht deswegen damit identifizieren können. Doch da wären wir mal wieder bei der Frage nach Freiheiten, der Kunst usw. Egal, tut mir nun leid (oder eigentlich auch nicht wirklich), aber ich (Crossreview gefällig?) finde keinen Zugang zu diesen komischen Ansätzen, dieser irgendwelchen psychosomatischen Strukturen und Phasen eines „Freaks“, die uns jener aufzeigen will. Da hilft auch die beigefügte 5.1 DTS Digital Surround Sound CD nicht viel. Zudem ist das Coverartwork (darf man dies in diesem Fall so nennen?) ebenfalls eher vollkommen missraten – sieht eher nach Arzneimittel aus, was die Farbengestaltung und Bilder anbelangt.
Trotzdem ein Gnadenpunkt für die Mühe und das wo mögliche Beherrschen der Instrumente und einiger PC Programme des Herren Ilje. Sonst müsste das Teil an die minus 5 Punkte erhalten; eine wahre Zumutung sozusagen.

Ausschließlich etwas für die gaaaaanz experimentierfreudigen und toleranten Fans von progressiven, chaotischen Industrial-Techno-Wave-Rock Klängen. Nach dem Motto: „Von einem Freak, nur für wahre Freaks“.

 
Tracklist: Lineup:
1. Dance Pulsation
2. Dirty Baby
3. If You Love Me So
4. Latent Anxiety
5. Love Delirium
6. In The World
7. Dating A Someone
8. Just In Time
9. Life In LA
10. Monsters
11. Epitaph
 

 
1.0 Punkte von Arturek (am 06.11.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 06.11.08 wurde der Artikel 4163 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum