METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Paganizer (Schweden) "Carnage Junkie" CD

Paganizer - Carnage Junkie - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Vic Records  (40 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 14.11.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 50:22
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Old School Schwedentod
Homepage: http://www.paganizer.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Paganizer:
REVIEWS:
Paganizer No Divine Rapture
Paganizer Murder Death Kill
Paganizer Dead Unburied
Paganizer Split Wide Open (split With Depression)
Paganizer Carnage Junkie
INTERVIEWS:
Paganizer - Sweden Is Back!!
Mehr über Paganizer in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Schweden PAGANIZER bestehen seit 1998 und haben seit dem fünf Alben auf den Markt geworfen. Nun, im Jahre 2008 kommt das neue Album "Carnage Junkie" über das holländische Label VIC Records auf den Markt.

Wer die Schweden noch nicht kennt, dem sei gleich gesagt, dass das ganze hier rein gar nichts mit Pagan zu tun hat, sondern dem Hörer wird hier ohne Umwege Old School Death Metal schwedischer Art um die Ohren gehauen, dass es nur so dröhnt! Meine erste Berührung mit den Schweden war die Split-CD mit Depression aus diesem Jahre. Was hier nun abgeliefert wird ist wieder feiner Death Metal mit einer ordentlichen Portion Grind und Crust. Ein herrlich fetter und zugleich nach Old School triefender Sound erschallt aus den Boxen, wenn Songs wie `Death plain and simple´ oder `Mummified alive´ runtergezockt werden als gäbe es kein Morgen mehr! Hier stimmt einfach alles: das Songwriting, der Sound, die Vocals und das Können der Jungs an ihren Instrumenten.

Fazit: Wer die letzten Scheiben der alten Schwedengötter Dismeber oder Entombed mochte oder das neue Album von Evocation, der sollte PAGANIZER auf jeden Fall einmal anchecken! Hier wird der Old School noch gelebt! Für Schwedentod- Fans eine klare Kaufempfehlung und Death Metaller im Allgemeinen sind sowieso eingeladen hier reinzuhören!

 
Tracklist: Lineup:
1. Death plain and simple
2. Among the unknowing dead
3. Alone in the morgue
4. Blunt blade surgery
5. Just here rotting
6. Grinded and exiled
7. Heal not your wounds
8. Carnage junkie
9. Sweet decay
10. Mummified alive
11. The rope tightens
12. The cadaverous
13. Massdeath maniac (bonus track)
14. Born to be buried alive (bonus track
15. The morbidly obscene (bonus track)
16. Army of maggots (bonus track)
17. The festering of sores (bonus track)
 
Vocals, Guitars: Roger Johansson
Bass: Patrik Halversson
Drums: Matthias Fiebig

 
8.0 Punkte von Toby (am 13.11.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 13.11.08 wurde der Artikel 4378 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum