METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Kampfar (Norwegen) "Heimgang" CD

Kampfar - Heimgang - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Napalm Records  (241 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 26.9.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 47:01
Musikstil: Pagan/Viking Metal   (276 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.kampfar.com
 Leserwertung
8 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Kampfar:
REVIEWS:
Kampfar Kvass
Kampfar Heimgang
Kampfar Djevelmakt
Mehr über Kampfar in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Nach der 2006 erschienenen „Kvass“ können KAMPFAR schon dieses Jahr ein neues Album vorweisen. „Heimgang“ rumpelt und verbreitet kalte Brisen allerorten.
Mit der „Kvass“ sind KAMPFAR ja unüberhörbar grooviger und vielleicht sogar ein Stückchen langsamer, verspielter geworden. Oder ist ausgewogener, vielseitiger die passendere Beschreibung? Wie dem auch sei, sie hören sich mal wieder richtig fett an. Wie man es von ihnen gewöhnt ist gibt es kein Schnödes Hau-drauf, sondern vielschichtige Melodien in jedem Lied, dazu Dolks „rotzige“ Nüchternheit und ein Rhythmus bei dem man eben... ja genau: Mit muss!
Und erfreulicher und überraschender Weise erinnert die „Heimgang“ wieder auf eine neue und doch bekannte und äußerst charmante Art an „Mellom Skogledde..“ und „Fra Underverdenen“ Zeiten. Dies geschieht meines Erachtens vor allem durch das KAMPFAR -eigene Zusammenspiel der treibenden Drum- und Gitarrenmelodie; im Zusammenspiel eben äußerst rhythmisch. Na und Dolks Gesang ist eh unverkennbar!
Der Unterschied zur „Kvass“ bleibt jedenfalls nicht unentdeckt und so punktet „Heimgang“ wesentlich mehr als sein Vorgänger.

Ein Blick auf die 1994 beginnende Bandgeschichte lässt schnell erkennen dass KAMPFAR ihrerseits viel dazu beitrugen Pagan Black Metal nun ja, wenn auch (zum Glück) nicht salonfähig zu machen, wohl aber ihm den nötigen Aufschwung zu verleihen.
Und so waren sie einer der wenigen Vorreiter (nach z.B. Enslaved) die es wunderbar verstanden das Nüchterne des Black Metal mit den heidnisch-melodischen und doch harten Klängen zu vereinen, ohne dabei von ihrer Aggressivität und Authentizität einzubüßen. Des Nordens Mythen und Legenden lieferten den mehr als ausreichenden Stoff für lyrische Ergüsse.
Kurzum, KAMPFAR kann man nach wie vor deutlich von allen anderen Bands des Genres unterscheiden. Und so bringt sie „Heimgang“ wieder ein gutes Stück vorwärts, trotz „Back-to-the-roots“.


 
Tracklist: Lineup:
1. Vantro
2. Inferno
3. Dødens Vee
4. Skogens Dyp
5. Antvort
6. Vansinn
7. Mareham
8. Feigdarvarsel
9. Vettekult
10. Vandring




 

 
7.0 Punkte von Steffi (am 25.11.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
(Fast) alles aus dem breit gefächerten Bereich des Pagan/Viking Metal. Gerne deftigen Schwarzmetall; nen bissl Death und Doom. Hauptsache ist es knallt und überzeugt mich!
X   Aktuelle Top6
1. Arckanum "ÞÞÞÞÞÞÞÞÞÞÞ"
2. Den Saakaldte "All Hail Pessimism"
3. Imperium Dekadenz "Procella Vadens"
4. Galar "Til alle heimsens endar"
5. Heidevolk "Uit oude grond"
6. Sabaton "Coat of arms"
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 25.11.08 wurde der Artikel 4145 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum