METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Theocracy (USA) "Mirror Of Souls" CD

Theocracy - Mirror Of Souls - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Ulterium Records  (6 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 21.11.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 68:00
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Metal
Homepage: http://www.theocracymusic.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Theocracy:
REVIEWS:
Theocracy Mirror Of Souls
Theocracy Ghost Ship
Mehr über Theocracy in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Das Jahr neigt sich dem Ende, das Sommerloch ist längst vorüber und schon darf man sich wieder auf hochkarätige Veröffentlichungen freuen. So auch hier: Aus Athens, Georgia (USA) kommen THEOCRACY und liefern ganz im Zeichen des europäischen Melodic-Prog-Metals mit „Mirror Of Souls“ ihr zweites Album ab. Stellenweise klingt die Scheibe wirklich wie die ersten beiden Avantasia-Alben, und zwar nicht wie eine schlechte Kopie davon, sondern eben in bester Melodic-Opera–Tradition.

Kopf der Band ist Sänger und Gitarrist Matt Smith, der den Songs ihre ganz eigene Note aufdrückt, sich aber nie zu weit von den Vorbildern entfernt. Die ersten beiden Songs „A Tower Of Ashes“ und „On Eagles` Wings“ starten voll durch und liefern erstklassigen Melodic Metal mit großem Ohrwurmfaktor. Wie gesagt...“On Eagles` Wings“ könnte problemlos auf einer der ersten Avantasia-Scheiben stehen.

Erst mit „Laying the demon to rest“ entfernt man sich dann in etwas härtere Gefilde und so wird auch mal der krachende Doublebass ausgepackt. Dazu gewaltige Shout-Chöre und ein bisschen Judas Priest Gesang, bevor ein gewaltiger Chorus eine unglaubliche Harmonie entfaltet. Toller Song, und mit 9,37 Länge gibt`s auch viel zu entdecken. In diesem Stil geht es weiter, bevor der monumentale Titeltrack „Mirror Of Souls“ einen mehr als würdigen Abschluss des Albums markiert. Wer sich mal ganze 22 Minuten von einer gewaltigen Power-Melodie entführen lassen will, der ist bei THEOCRACY genau richtig! In dieser Form habe ich erstklassigen Melodic-Metal mit druckvollen Chören schon lange nicht mehr gehört. Einzig die Einordnung des Albums fällt etwas schwer. Wo die Band ihren Stil selbst als Progressive Metal ausweist, kann ich nur wenig progressive Elemente feststellen. Größtenteils bewegt man sich in klaren, melodischen Strukturen, jedenfalls ohne viel Gefrickel und überflüssige Impro-Parts. Stil hin oder her, die Musik zählt, und die ist wirklich erstklassig.

Für die Produktion zeigt sich u.a. Mikka Jussila (Nightwish, Children of Bodom, Stratovarius) verantwortlich. Was diese Amis hier vorlegen ist wahrlich ein Meisterwerk aus Melodien, Chören und starken Harmoniebögen...das sollte sich jeder geneigte Melodic Fan, der den ersten Alben von Avantasia hinterher trauert, selbst anhören.

Fazit: Unglaublich starkes Album mit gewaltigen Melodien und erstklassigem Gesang. Das Teil gehört definitiv auf den Wunschzettel!

 
Tracklist: Lineup:
1. A tower of ashes
2. On eagles` wings
3. Laying the demon to the rest
4. Bethlehem
5. Absolution Day
6. The writing in the sand
7. Martyr
8. Mirror Of Souls
 

 
9.0 Punkte von Shylock (am 04.12.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 04.12.08 wurde der Artikel 3936 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum