METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Presto Ballet (USA) "The Lost Art Of Time Travel" CD

Presto Ballet - The Lost Art Of Time Travel - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Prog Rock Records  (43 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 60:37
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: 70s Classic Progressive Rock
Homepage: http://www.prestoballet.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Presto Ballet:
REVIEWS:
Presto Ballet The Lost Art Of Time Travel
Presto Ballet Invisible Places
Mehr über Presto Ballet in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Kaum zu glauben, dass Metal Church Mastermind Kurdt Vanderhoof auch auf ganz anderem musikalischen Terrain unterwegs sein kann, und dabei stets enorme Stilsicherheit beweist! PRESTO BALLET orientieren sich nämlich am klassischen Progressive Rock der 70er Jahre und bieten auf ihrem zweiten Album erstklassige Melodien, sphärische Impro-Passagen und wunderbar progressive Songstrukturen. Ganz im Stil von Kansas, Yes oder frühen Genesis präsentiert die Band um Vanderhoof und Sänger Scott Albright sieben richtig gute Songs, bei denen vor allem 70s Rock-Traditionalisten begeistert sein dürften. „The Lost Art Of Time Travel“ übertrifft den Vorgänger „Peace Among The Ruins“ dabei um Längen – die Songs wirken ausgereifter, tiefgängiger und imposanter.

Stilbestimmend für den Sound von PRESTO BALLET sind Hammond-Orgel, analoge Synthisizer und komplex-melodische Gitarrenparts, welche die Songs auf eine Länge von bis zu neun Minuten anwachsen lassen. „The Mind Machine“ startet schwungvoll und melodisch, Sänger Albright klingt hier stellenweise tatsächlich wie Freddy Mercury, auch wenn dieser Level ganz sicher nicht dauerhaft erreicht werden kann. Wer mit progressiver Musik vertraut ist, der wird schnell erkennen, dass bei PRESTO BALLET wahre Meister an den Instrumenten zu finden sind. Hier geht es nicht darum, sich in wildem Gefrickel zu verlieren, sondern jede Passage in den Songs scheint sich nahtlos ins Gesamtkunstwerk einzureihen. Langweilig wird`s auf diese Weise nie und Songs wie „You`re Alive“ erinnern nicht selten auch an andere Bands wie Mr.Big oder Extreme. Größtenteils muss man aber Referenzbands wie Deep Purple, Styx oder auch Rush nennen, denn PRESTO BALLET kombinieren melodischen Hard Rock mit experimentellen Elementen, ganz so, wie die großen Vorbilder von damals.

Wer mit progressiver Rock-Musik im 70s Sound etwas anfangen kann, der ist bei PRESTO BALLET bestens bedient. Alle anderen dürfen sich auf starken Prog-Rock freuen, der qualitativ auf höchstem Niveau dargeboten wird. Auch Fans von Metal Church sollten auf jeden Fall antesten, was ihr Kurt Vanderhoof sonst noch alles drauf hat, denn „The Lost Art Of Time Travel“ ist eine wirklich beeindruckende Zeitreise – eben auch zurück zu den Wurzeln von Vanderhoof selbst.

Fazit: Dieses Album versprüht den Charme vergangener Tage – wunderbare Kompositionen und erstklassiger Sound machen „The Lost Art Of Time Travel“ zum Prog-Erlebnis!

 
Tracklist: Lineup:
1. The Mind Machine
2. Thieves
3. You`re Alive
4. One Tragedy At A Time
5. I`m Not Blind
6. Easy Tomorrow
7. Haze
 

 
8.5 Punkte von Shylock (am 28.12.2008)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 28.12.08 wurde der Artikel 4562 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum