METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 The Burning (Dänemark) "Rewakening" CD

The Burning - Rewakening - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Massacre Records  (210 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 27.2.2009   (1358 verwandte Reviews)
Spieldauer: 47:06
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death/Thrash Metal
Homepage: http://www.theburning.dk
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu The Burning:
REVIEWS:
The Burning Storm The Walls
The Burning Rewakening
Mehr über The Burning in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Dänemark gilt zwar nicht als Dauerlieferant von hochkarätigen Metalacts, aber wenn es mal etwas zu vermelden gibt, dann hat es immer einen mindest Standart an Qualität.
Und diesmal geht es um den Nachschlag von THE BURNING, in Form von ’Rewakening’.

Selbst betitelt man sich als Modern Thrash/Death Metal. Und wer jetzt vielleicht vermutet, dass es sich hierbei um eine nette Umschreibung von ’Metalcore’ handelt, dem sei gesagt: Nein! Da lieg’ste falsch.

THE BURNING walzen sich mit Mid-Tempo Death Metal durch die Gehörgänge und haben diesen massiven Brocken durch Thrash Einflüsse etwas aufgelockert.
Die Vocals pendeln zwischen Growls und Bay Area-Thrash Geshoute und verfehlen zu keinen Zeitpunkt ihre Wirkung. Es wurde immer die richtige Vocal Art für den perfekten Part gefunden.

Und genauso mächtig wie das trojanische Pferd vorne auf dem Cover, ist auch die Mucke von THE BURNING. So fette und gewaltige Gitarrenwände, hab ich schon länger nicht mehr gehört. Zu keiner Sekunde überproduziert oder glattpoliert.
Die Jungs hämmern und grooven sich durch zwölf Tracks, die nur noch Risse im Boden hinterlassen.

Es beginnt tonnenschwer mit ’It canme from the north’, man läßt die Leine wieder etwas locker mit dem sehr thrashigem ’Carnivora’ (mit geil stumpfen Death Geballer) und ’Repentance (burned on the stake)’, bevor man wieder von gewaltigen Stahlmassen, in Form von ’Father they call me the heretic’, fast erschlagen wird.

Eines der absoluten Highlights ist ’Evangelical cannibal’, das mit eingängigem Refrain sich im Ohr festsetzt, und man garnicht anders kann, als beim Refrain lauthals ’Evvaaaangelical caaaaaaanibal’ zu brüllen. Von der Fiesheit der Vocals und Geschwindigkeit wohl am ehesten mit Runemagick zu vergleichen.

THE BURNING mit ’Rewakening’ kann ich jeden wärmstens empfehlen, der von triefend fetten Gitarrenwänden nicht genug kriegt und sich gerne von Bass-Gewummer die Magengrube massieren lässt. Wenn sie noch ein kleinwenig an der Eingängigkeit arbeiten, dann werden THE BURNING in den nächsten Jahren alles in Grund und Boden walzen!

Anspieltipps: It came from the north, Evangelical cannibal, Carnivora
 
Tracklist: Lineup:
01 – It came from the north
02 – Cloven hoof
03 – Carnivora
04 – Eight legged omen
05 – Repentance (burned on the stake)
06 – Father they call me the heretic
07 – He who whispers in the back of us all
08 – Evangelical cannibal
09 – Unspeakable
10 – Live the goat
11 – Rewakening
12 – My apostacy
 
Vocals: Johnny Haven
Guitar: Rasmus Vinding
Bass: Thue Moeller
Drums: Toby Hoset

 
8.0 Punkte von Meaningless (am 04.03.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 04.03.09 wurde der Artikel 4062 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum