METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Throne Of Katarsis (Norwegen) "Helvete - Det Iskalde Morket" CD

Throne Of Katarsis - Helvete - Det Iskalde Morket - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Candlelight Records  (131 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 27.3.2009   (1358 verwandte Reviews)
Spieldauer: 53:27
Musikstil: Black Metal   (1391 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: www.throneofkatarsis.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Throne Of Katarsis:
REVIEWS:
Throne Of Katarsis An Eternal Dark Horizon
Throne Of Katarsis Helvete - Det Iskalde Morket
Mehr über Throne Of Katarsis in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

THRONE OF KATARSIS haben seit ihrer Gründung im Jahre 2003 zwei Demos in geringer bis Minimalst-Auflage veröffentlicht bis sie 2006 bei Candlelight ein Zuhause fanden. 2007 folgte mit „An Eternal Dark Horizon“ der erste Longplayer und Anno 2009 folgt nun „Helvete – Det Iskalde Mørket“.

THRONE OF KATARSIS haben sich dabei, das muss man zu den Norwegern gleich hinzufügen, seit jeher auf die Flagge geschrieben, den Black Metal im Stile der frühen 90er hochzuhalten. Entsprechend geht es auf „Helvete – Det Iskalde Mørket“ lyrisch sehr viel um den fiesen Deubel und die gute, alte Blasphemie, während sich die Musik vor allem um kranke Screams, sägende Gitarren und viel Geballer dreht. Dabei bekommen es die beiden Norweger ohne Probleme und auch recht überzeugend hin, einen gewissen Spirit wieder aufleben zu lassen, pendeln ihren Stil zwischen Genregrößen wie MAYHEM, DARKTHRONE oder auch CARPATHIAN FOREST ein und lassen ihre Songs für den musikalischen Rahmen relativ abwechslungsreich erscheinen. Leider erinnern die einzelnen Songs allerdings teilweise so stark an die entsprechenden Vorbilder, dass man auf die Titel verzichten könnte und stattdessen nur von beispielsweise dem „Darkthrone-Song“ („The Darkest Path“) und dem „Mayhem-Song“ („The Winds of Blasphemy“) sprechen kann. Im Bereich „Innovation“ gewinnen THRONE OF KATARSIS also sicherlich keinen Blumentopf mehr, doch vermutlich ist das auch gar nicht das Ziel der beiden Herren. Hier soll die Atmosphäre des frühen norwegischen Black Metal wieder aufleben und der Anleitung hierfür wird auf „Helvete – Det Iskalde Mørket“ ziemlich präzise nachgegangen. Das ist nicht mehr neu, das ist auch nicht mehr spektakulär, aber wird sicherlich in entsprechend konservativen Kreisen seine Fans finden.

THRONE OF KATARSIS vollbringen mit ihrem neuen Album in meinen Augen eine solide Leistung, die aber fast nur aus Szenezitaten besteht und kaum eigene Ideen aufweist. „Helvete – Det Iskalde Mørket“ ist damit vor allem eins – gut gemachtes, aber etwas farbloses Ideen-Recycling.

Line-Up:

Vardalv - Battery
Infamroth - The Rest

 
Tracklist: Lineup:
1. The Winds of Blasphemy
2. Lysets Endeligt
3. The Darkest Path
4. Det Iskalde Mørket
5. Summoning the Horns

 

 
5.5 Punkte von Gorlokk (am 24.03.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Prog Rock/Metal, Post Rock/Metal/Hardcore, Djent, Swedish/Melodic Death, Folklore/Neofolk, Neo-Thrash/Metalcore, Black Metal, Düster-Rock u.v.m.
X   Aktuelle Top6
1. Haken "The Mountain"
2. Devin Townsend Project "The Retinal Circus"
3. Anathema "Universal"
4. Katatonia "Dethroned & Uncrowned"
5. Karnivool "Asymmetry"
6. 65daysofstatic "Wild Light"
X   Alltime-Klassix Top6
1. In Flames "Reroute To Remain"
2. Anathema "The Silent Enigma"
3. Porcupine Tree "Fear Of A Blank Planet"
4. Trivium "Shogun"
5. Tori Amos "Little Earthquakes"
6. Katatonia "Last Fair Deal Gone Down"

[ Seit dem 24.03.09 wurde der Artikel 3380 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum