METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Forgotten Suns (Portugal) "Innergy" CD

Forgotten Suns - Innergy - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label: Prog Rock Records  (43 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2009   (1358 verwandte Reviews)
Spieldauer: 64:47
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Symphonic-Prog-Metal
Homepage: http://www.forgotten-suns.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Forgotten Suns:
REVIEWS:
Forgotten Suns Innergy
Forgotten Suns Revelations
Forgotten Suns When Worlds Collide
Mehr über Forgotten Suns in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Diese portugiesische Band existiert bereits seit neun Jahren und legt mit „Innergy“ ihr drittes Album vor. Ob sich derartiger Symphonic-Prog-Metal allerdings von den tausend anderen Releases im Genre abheben kann, wage ich doch ernsthaft zu bezweifeln. Ambitioniert, recht ordentlich produziert und mit allerlei Progressive-Elementen machen sich die fünf jungen Musiker hier ans Werk, allerdings ohne aus der Masse herauszustechen.

„Flashback“ ist sicher ein finsterer Metal-Stampfer, der auch ganz gut rüberkommt. Auch „Racing the Hours“ legt ein ordentliches Tempo vor, scheppert aber ganz schön für meine Begriffe. Der Gesang von Frontmann Nio ist sicher eine gute Wahl, wenn auch recht unspektakulär bei Stimme. Am Sound gibt´s nach mehreren Durchläufen schließlich doch noch was zu bemängeln: Die Gitarre klingt eindeutig zu tief, zwar untypisch dreckig für das Genre, aber vielleicht auch deshalb seltsam unpassend.
Bei Track Nummer vier stellt sich mir die Frage: „Gibt es im Portugiesischen kein Wort für „Doppelgänger“? Genauso heißt nämlich der Song, und ein bisschen schmunzeln muss ich schon, wenn die Jungs dieses Wort im Refrain shouten. Für deutsche Ohren etwas befremdlich, ein solches Wort mitten in einem Prog-Metal-Song zu hören. Melodisch bewegen sich FORGOTTEN SUNS auch eher im Durchschnitt, die Songs sind nicht wirklich eingängig, auch wenn sicher nicht alle Bands dieser Musikrichtung es darauf anlegen müssen.

Fazit: Insgesamt ein eher unterdurchschnittliches Machwerk, an das sich spätestens in einem halben Jahr leider kein Mensch mehr erinnern wird. Zu groß ist hier die Schnittmenge mit den unzähligen anderen Veröffentlichungen im Symphonic-Metal-Sektor. An die großen Vorbilder Symphony X oder Dream Theater kommt das hier leider nicht heran.

 
Tracklist: Lineup:
1. Flashback
2. Racing the hours
3. News
4. Doppelgänger
5. A outer body experience
6. Outside in
7. Nanoworld
8. Mind over matter
 

 
4.5 Punkte von Shylock (am 03.04.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 03.04.09 wurde der Artikel 4091 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum