METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Neuntöter (Deutschland) "Neuntöter" CD

Neuntöter - Neuntöter - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Schwach
 
Kaufwertung für Euch:
für reiche Allessammler...


Label: Eigenproduktion  (2046 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2009   (1358 verwandte Reviews)
Spieldauer: 62:45
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Neue Deutsche Gothic Core Härte (oder so)
Homepage: http://www.neuntoeter.com/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Neuntöter:
REVIEWS:
Neuntöter Neuntöter
Mehr über Neuntöter in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die deutsche Truppe NEUNTÖTER ist aus der „Rotten-Folk-Core-Band“ STAHLBREZEL hervorgegangen und präsentierte nun im Januar bereits ihr erstes unter dem neuen Namen laufendes Album.

Musikalisch zelebrieren (oder eher pervertieren) die vier Herren einen für mich eher in die härtere Gothic-Schiene einzuordnenden Soundbrei, der mit Zutaten aus Metal und Neuer Deutscher Härte versehen wird. Stilprägende Merkmale sind hier die auf Dauer nicht zu ertragende elektrische Violine, die eher an ein unter Wasser eingespieltes Keyboard als an ein Streichinstrument erinnert, sowie der zwischen pathetisch verstellter Stimme und nicht wirklich überzeugendem Gegrummel pendelnde Gesang (mir kam des Öfteren eine Mischung aus Grobi und dem Krümmelmonster in den Sinn…). Versehen wird das Ganze noch mit düster-fies-traurig-aggressiven deutschen Texten und fertig sind sechzehn Tracks mit einer Gesamtspielzeit von über 62 Minuten.
Bei so einer nervigen Musik bringt es dann auch nichts mehr, wenn der Sound immerhin hörbar (wenn auch teilweise zu dünn) geraten ist.

Vielleicht liegt es an meinem persönlichen Geschmack, aber dem Gedudel von belanglosen Melodien und dem nervigen Gesang kann ich einfach nichts abgewinnen. Da hilft auch die ansonsten solide Arbeit an der übrigen Instrumentalfront nicht mehr. Wie jede Band, werden NEUNTÖTER aber - und da bin ich sicher – trotzdem ihre Fans finden. Die dürfen das Album gerne direkt über die myspace-Seite oder Homepage der Band beziehen.
 
Tracklist: Lineup:
1. Kindheitstrauma
2. Totenlied
3. Dornenhaut
4. Sturmkind
5. April Lust (Arcadian Nights)
6. Gegen die Wand
7. Ein Strick für Herodes
8. Zu weit
9. Rattengetier
10. Mörderfluch
11. Wortlos
12. Süßes Gift
13. Göttermord
14. Tollwut
15. Eintausend Sonnen
16. Epilog
 
Gitarre, Vocals: Steffen Brückner
Violine, Vocals: David Jara
Bass, Vocals: Matthias Kleiser
Drums, Vocals: Mimi Rehm

 
3.5 Punkte von Gorlokk (am 13.04.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Prog Rock/Metal, Post Rock/Metal/Hardcore, Djent, Swedish/Melodic Death, Folklore/Neofolk, Neo-Thrash/Metalcore, Black Metal, Düster-Rock u.v.m.
X   Aktuelle Top6
1. Haken "The Mountain"
2. Devin Townsend Project "The Retinal Circus"
3. Anathema "Universal"
4. Katatonia "Dethroned & Uncrowned"
5. Karnivool "Asymmetry"
6. 65daysofstatic "Wild Light"
X   Alltime-Klassix Top6
1. In Flames "Reroute To Remain"
2. Anathema "The Silent Enigma"
3. Porcupine Tree "Fear Of A Blank Planet"
4. Trivium "Shogun"
5. Tori Amos "Little Earthquakes"
6. Katatonia "Last Fair Deal Gone Down"

[ Seit dem 13.04.09 wurde der Artikel 4835 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum