METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Live Behemoth (Polen) "Live Eschaton - The Art of Rebellion" DVD

Behemoth - Live Eschaton - The Art of Rebellion - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Metal Mind Productions  (333 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 4.5.2009   (1359 verwandte Reviews)
Spieldauer: 85:25
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Black Death Metal
Homepage: http://www.behemoth.pl
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Behemoth:
REVIEWS:
Behemoth Demigod
Behemoth Satanica
Behemoth Thelema.6
Behemoth The Apostasy
Behemoth At The Arena Ov Aion – Live Apostasy
INTERVIEWS:
Behemoth - Metalglory.de- A, B, C Mit Orion
Mehr über Behemoth in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Es ist kaum zu fassen, aber diese Aufnahme hat nächstes Jahr 10 Jahre auf dem Buckel. Trotzdem wirbt das Label mit dem Hinweis, dass es die erste Live-DVD von Behemoth ist mit einer Aufnahme auf polnischem Boden in Krakau. Ich sage, egal, denn die Energie, Power und Brutalität hat auch nach so vielen Jahren und etlichen hammergenialen Alben bei dieser damaligen Aufnahme nicht wirklich einbüßt. Einzig und allein wäre vielleicht noch die fehlende 100%-ige Bühnenprofessionalität (u.a. Ansagen von Nergal zu den Songs) zu bemängeln, aber man kann über diese Dinge hinwegsehen. Schade nur, dass man hier keine Untertitel (z.B. engl./dt.) bei den Ansagen und ggfs. den Songtexten genutzt hat, wenn man doch die Möglichkeiten bei einer DVD doch hat. Schließlich nutzt das Label auch die Möglichkeit das Teil inkl. einer CD als limitierte Auflage auf 2000 Stück im schönen A5-Digipak inkl. Infoblatt zu veröffentlichen. Warum nicht gleich alle Möglichkeiten ausschöpfen, wenn es schon ein Re-Release sein soll.

Die Aufnahme des Konzertes “Live Eschaton - The Art of Rebellion“, mit einer leider zu kurzen Spielzeit von gerade mal 45 Minuten, entstand also im April 2000 in Krakau. Damals noch mit von der Partie, neben dem Oberhaupt Adam „Nergal“ Darski und dem Dauertrommler Inferno waren noch Novy (ex-Vader, Dies Irae, ex-Devilyn etc.) am Bass und Havoc (Blindead) an der zweiten Gitarre. Der Gig ist BEHEMOTH pur anno 2000! Wer sie noch nie erlebt hat, wird einfach nicht wissen können was dies bedeutet. Diese Band muss man einfach gesehen haben.
Auch wenn der Sound zu wünschen übrig lässt, stellenweise viel zu steril gehalten, chaotisch wirkend und eben nicht wirklich Behemoth - aus heutiger Sicht betrachtend, so ist die gute alte brutale und aggressive Spielweise der Polen spürbar. Auch wenn sie dabei eben noch recht unerfahren wirken, was die Bühnenerfahrung anbelangt.
Besonders freuen dürften sich über diese Wiederveröffentlichung (bereits als VHS vorhanden) die Fans der ersten Stunde, schließlich sind hier nur Songs bis zum „Satanica“-Album vertreten. Und mit „Pure Evil & Hate” sogar eins der allerersten Tracks und “Carnage” ein Mayhem Cover. Wir erinnern uns, dass Nergal erst mit „Satanica“ ansatzweise mit den Experimenten in die Death-Ecke angefangen hatte. Was danach passierte ist Geschichte, klar. Aber genau dieses damalige Album hat die Fangemeinde schon ein wenig gespaltet, muss man nun zugeben.

Fettes Bonusmaterial darf bei einer solchen DVD natürlich nicht fehlen. Wobei allein das schön animierte Menü erwähnt werden darf, als auch die Dolby Digital 5.1 oder 2.0 Surround-Soundwahl.
Als Bonus gibt es im Einzelnen zwei Videoclips des „Satanica“ Werks, ein knapp viertelstündiges Interview mit Nergal (engl. UT), eine Biografie, die jedoch nur die Zeit bis 2001 beschreibt. Keine Ahnung warum man hier nicht bis zu heutigen Entwicklung der Band etwas zu lesen bekommen kann?! Dies trifft genau so für die Diskografie zu. Was dagegen durchaus interessant wirkt, sind die sechs zusätzlichen Audiotracks auf der DVD. Diese dürften ebenfalls die guten alten Fans der Band begeistern, purer Black Metal by Behemoth. Doch für meine Begriffe hätten diese Audiotracks auch besser auf die Live-CD als Bonus gepasst, so hätte diese auch eine gewisse Verwendung gefunden. Zusätzlich dürfen natürlich nicht die obligatorischen Fotogalerien, Covergestaltungen, Internetadressen, Logos, Desktopimages etc. nicht fehlen. ...nur was für die ganz harten Fans der alten Zeiten.
 
Tracklist: Lineup:
DVD:
1. Decade of Therion
2. LAM
3. Satan's Sword
4. From The Pagan Vastlands
5. Driven By The Five Winged Star
6. The Entrance To The Spheres Of Mars
7. Starspawn
8. Carnage
9. Chant For Eschaton 2000
10. Pure Evil & Hate
Bonus:
11. Decade Of Therion (Video-Clip)
12. Chant for Eschaton 2000 (Video-Clip)

13. Interview
Audiotracks:
14. Cursed Angel Of Doom
15. Dark Triumph
16. Forgotten Empire Of Dark Witchcraft
17. Forgotten Cult of Aldaron
18. Dragon's Lair
19. With Spell Of Inferno

CD:
1. Decade Of Therion
2. LAM
3. Satan’s Sword
4. From The Pagan Vastlands
5. Driven By The Five Winged Star
6. The Entrance To The Spheres Of Mars
7. Starspawn
8. Carnage
9. Chant Of Eschaton 2000
10. Pure Evil & Hate

 
voc., guit.: Nergal
drums: Inferno
bass: Novy
guitar: Havoc

 
ohne Wertung von Arturek (am 13.05.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 13.05.09 wurde der Artikel 3612 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum