METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Thorondir (Deutschland) "Düsterwald" CD

Thorondir - Düsterwald - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: CCP Records  (40 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 24.4.2009   (1358 verwandte Reviews)
Spieldauer: 27:59
Musikstil: Pagan/Viking Metal   (276 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: www.thorondir.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Thorondir:
REVIEWS:
Thorondir Düsterwald
Thorondir Aus Jenen Tagen
Mehr über Thorondir in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Erneut taucht ein flottes Sextett aus dem herrlichen Bayern auf. Sie nennen sich THRONDIR und spielen „Epic Pagan Metal“. 2007 gegründet kann man nach gerade mal zwei jährigem Bestehen sicher noch nicht von grandiosen Künstlern ihres Genres reden. Dass sich die Band in einer Anfangsphase ihres Schaffens befindet kann man folglich deutlich hören, ist ja aber auch logisch und somit völlig in Ordnung. Da holzt es schon mal ein wenig unbeholfen aus den Boxen, meistens auch recht schräg und unsauber gespielt (Solis). Und dann taucht fast zum Ende des Albums, mit dem achten Lied (Titeltrack) der „Düsterwald“ aus dem vorherigen Dickicht auf und plötzlich kann man das Album mit anderen Ohren hören. Und ja, die Basis ist vorhanden und so klingen immer wieder gute und nette Ideen durch. Wie so oft eben. Doch auch mir ist nicht entgangen, dass in der Tat in den letzten fünf Jahren die Bandgründungen im Bereich des (vor allem deutschsprachigen) Pagan, Epic und Viking Metal rapide zugenommen haben. Folglich ist das Problem dass man kaum mehr in der Lage ist zwischen all diesen Neuerscheinungen zu differenzieren. Ein leidiges Thema und drunter leiden tun die Bands. Mittlerweile hat es „das alles“ schon mal gegeben und so erscheint die Musik, wenn nicht in höchstem Maße perfektioniert oder innovativ herausragend, oft als „Abklatsch“ bereits bestehender Bands. Und so wird man auch bei THORONDIR an z.B. Wolfchant oder Equilibrium erinnert. Forsch geht es voran, begleitet durch folkige , zutiefst melodische Keyboardvariationen. Der kratzige Gesang kündet von „der alten germanischen/heidnischen Mythologie sowie deren Sitten und Bräuchen“. Schon schön und immer wieder ausbaufähig. Also nicht entmutigen lassen von der Rezitante und frisch voran zu neuen Taten!


 
Tracklist: Lineup:
1. Naves Draconum
2. Gods from the past
3. Schwarze Schwingen
4. Mit erhobenem Horn
5. Skaldenmet
6. Nordwindes Zorn
7. Cursed by the gods
8. Düsterwald
9. Die Runensage


 

 
5.0 Punkte von Steffi (am 21.05.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
(Fast) alles aus dem breit gefächerten Bereich des Pagan/Viking Metal. Gerne deftigen Schwarzmetall; nen bissl Death und Doom. Hauptsache ist es knallt und überzeugt mich!
X   Aktuelle Top6
1. Arckanum "ÞÞÞÞÞÞÞÞÞÞÞ"
2. Den Saakaldte "All Hail Pessimism"
3. Imperium Dekadenz "Procella Vadens"
4. Galar "Til alle heimsens endar"
5. Heidevolk "Uit oude grond"
6. Sabaton "Coat of arms"
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 21.05.09 wurde der Artikel 4519 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum