METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Portall (Niederlande) "Code black" CD

Portall - Code black - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Under Her Black Wings / Freebird Records  (2 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 31.1.2009   (1358 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42:51
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Like Gorefest + massive Thrash Metal touch
Homepage: http://www.myspace.com/portall
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Portall:
REVIEWS:
Portall Code Black
Mehr über Portall in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Aus den Niederlanden gibt es wieder Neues zu vermelden! Mit PORTALL ist eine mehr oder weniger neue Band am Start, die klotzt statt kleckert. Nach zwei Demos und einer E.P. (’In the abscence of light’) gibt es jetzt das offizielle Debutalbum ’Code Black’.

Nachdem man diverse Bandbattles gewonnen hat und in diversen Magazinen bereits für Demos und E.P. gelobt wurde, wundert es gar nicht, dass das erste volle Albumahrlich nicht von schlechten Eltern ist.

Satter Thrash-/Death Metal, der einem hier entgegen schmettert. Wenn man das Booklet nicht vorab schon studiert hat, könnte man fast meinen, dass Gorefest’s Wunderröhre Jan Chris hier das Mikro in der Hand hält. Da dem aber nicht so ist, muss man Herrn Rutger Wildeman einen ausgezeichneten Job mehr als nur zugute halten (hört euch einfach mal ’In memoriam’ an)!

Die Musikfraktion ballert fetten Thrash Metal raus, der immer wieder ins Death Metal-Lager schielt. Dieses Gefühl wird nicht zuletzt durch die runtergestimmten Gitarren erzeugt. Hauptsächlich liegt es aber schon an Rutgars Vocals.
Tiefe Growls, zu jeder Zeit verständlich, Doublebass, die den Mörtel von jeder Wohnzimmerwand zum Bröckeln bringt und satte Leadgitarren. Alle zehn Tracks halten immer ein Mindestmaß an Qualität, Druck und Power. Richtige Ausfälle gibt es hier einfach nicht. Man könnte noch einige prägnante Parts einfließen lassen, um den Wiedererkennungsfaktor weiter nach oben zu schrauben, aber man hört genau, dass hier noch viel Luft nach oben ist!
Für das Debut müssen die Vocals für den Wiedererkennungswert ausreichen. Wer sich eine thrashige Variante von Gorefest – aber durchaus eigenständig – vorstellen kann, der sollte ’Code black’ von PORTALL umbedingt anchecken! Ich freue mich schon auf Nachschlag.
 
Tracklist: Lineup:
01 – Left for dead
02 – Code black
03 – Silenced
04 – In memoriam
05 – Mind on fire
06 – Where vultures feast
07 – I prevail
08 – Act of killing
09 – Tongue of the snake
10 – The premier plague
 
Vocals, Guitar: Rutger Wildeman
Guitar: Peter Haverkamp
Drums: Jeroen van de Kamp
Bass: Gianluca Divirgilio

 
7.5 Punkte von Meaningless (am 10.06.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 10.06.09 wurde der Artikel 4084 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum