METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Dead Means Nothing (Großbritannien) "Nothing of Devinity" CD

Dead Means Nothing - Nothing of Devinity - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: SAOL  (87 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 22.5.2009   (1359 verwandte Reviews)
Spieldauer: 37:59
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Rock'n Roll in bester Motörhead Manier
Homepage:
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Dead Means Nothing:
REVIEWS:
Dead Means Nothing Nothing Of Devinity
Mehr über Dead Means Nothing in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Dead Means Nothing (bitte nicht verwechseln mit der gleichnamigen Spanischen Bubi Combo) Mastermind und Bandkopp Mickey Rude musste nach seinem Motorradunfall vom Schlagzeug an die Klampfe wechseln. Insofern ein glücklicher Umstand als das erst damit der Weg für Dead Means Nothing geebnet wurde. 1997 lernte er den Drummer Django kennen, 1998 stieß Bassist Marc O’ Caine zur Band und komplettierte fortan das Trio. Nach dem Debütalbum und exzessiven Touring trennte man sich 1999 schon wieder und startete 2006 einen Neuanfang. Aus jener Zeit datiert auch das gros des dargebotenen Materials auf dem hier vorliegenden Zweitling „Nothing of Devinity“. Ein Album das sich ganz klar an Motörhead orientiert, aber doch keine plakative Abkupferei darstellt.

Eigentlich ist mit dem Namen Motörhead auch schon fast alles zum Album gesagt, denn „Nothing of Devinity“ offenbart nichts was man nicht schon mal vorher gehört hat. Das Album atmet zu jeder Sekunde den musikalischen Spirit von Killerwarze Lemmy. Fast schon selbstverständlich, das man mit „Going to Brazil“ auch gleich einen Klassier seiner musikalischen Vorbilder gecovert hat. Ein ordentliches Pfund Rock’n Roll und jede Menge Bluesrock Passagen dominieren eindeutig das Geschehen und wechseln mit schöner Regelmäßigkeit auf „Nothing of Devinity“.
Allerdings können Dead Means Nothing das Niveau der Motorenköppe nicht erreichen, dafür fehlt es dann doch an Ausstrahlung und dem letzten Funken Kreativität. Wohl auch, weil Mickeys Organ recht farblos und ohne Highlights setzen zu können relativ monoton aus den Boxen röhrt. In einer verrauchten Kellerbar mit reichlich Jack D. im Beigebrauch wird das Album seine Wirkung wohl nicht verfehlen, aber im heimischen Wohnzimmer klingt es letztlich zu vorhersehbar um auf ganzer Linie überzeugen zu können.
Motörhead sind und bleiben in diesem Sektor das Maß aller Dinge, daran können auch Dead Means Nothing nicht rüttlen. Nichts desto trotz kann das Trio biswweilen ordentlich rocken, allerdings ohne den Arschtrittfaktor der Motorenköpfe zu erreichen.

Anspieltipps: Missing Honey, Back in Town,

Fazit: Nichts essentielles, nichts Bahnbrechendes, aber nett anzuhören und für ’ne gepflegte Rock’n Roll Sause auch allemal tauglich.

Line Up:
Mickey Rude - Vocals & Guitar
Mick O’Cain – Bass; Lead Vocals #7 + #10
Django - Drums

 
Tracklist: Lineup:
1. Missing Honey
2. Thy Will Be Done
3. Teenage Punkrock
4. Nothing Of Devinity
5. Back In Town
6. Becoming
7. Fuck Yourself
8. Paroled
9. Wishlist
10. Ya Mama Don’t Like Me
11. Going To Brazil (Motörhead Cover)


 

 
5.5 Punkte von Blizzard (am 16.06.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
NWOBHM; Thrash- / Speed- / Power- / US- / Death- / Doom / Stoner Metal ; Glam / Classic/ Hard Rock & Sleaze,
X   Aktuelle Top6
1. Steel Panther "Balls Out"
2. Steel Panther "Feel the Steel"
3. Gary Moore "After the War"
4. Mötley Crüe "Shout at the Devil"
5. Judas Priest "Defenders of the Faith"
6. Carnage "Dark Recollections"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Death "alles"
2. Savatage "alles bis Edge of Thorns"
3. Mötley Crüe "Shout at the Devil / Dr. Feelgood / Girls,Girls,Girls"
4. Overkill "Taking Over"
5. Deep Purple "Live in Japan"
6. Helloween "alles bis Keeper Pt. II"

[ Seit dem 16.06.09 wurde der Artikel 3289 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum