METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Primal Fear (Deutschland) "16.6 (Before The Devil knows You Are Dead)" CD

Primal Fear - 16.6 (Before The Devil knows You Are Dead) - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Frontiers Records  (393 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 22.5.2009   (1358 verwandte Reviews)
Spieldauer: 69:34
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.primalfear.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Primal Fear:
REVIEWS:
Primal Fear Seven Seals
Primal Fear New Religion
Primal Fear 16.6 (before The Devil Knows You Are Dead)
Primal Fear 16.6 All Over The World
Primal Fear Nuclear Fire
Mehr über Primal Fear in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

PRIMAL FEAR stagnieren auf hohem Niveau. Ihr neuestes Werk „16.6 (Before The Devil Knows You’re Dead)“ bietet exakt das, was man erwarten von ihnen konnte, nämlich krachenden Power Metal der teutonischen Schule, gewürzt mit einer Prise JUDAS PRIEST. Letzteres ist vor allem Ralph Scheepers zu verdanken, der seine Halford-Screams kraftvoll und sicher beherrscht. Bei der Gitarrenarbeit fällt dieses Mal eine Nähe zu Accept-Riffs auf. Es gibt nur einen Track, der etwas aus dem Rahmen fällt: Das pseudomoderne „Soar“ kann einen Korn-Einfluss nicht verleugnen und enthält zudem einige Gang-Shouts. Durch den Power-Metal Sound und Ralphs Gesang fügt sich die Nummer aber nahtlos ein und weiß durchaus zu gefallen. Positiv aufgefallen sind ansonsten noch der flotte Opener „Riding the Eagle“ , das mit einem starken Chorus bestückte „Six Times Dead (16.6)“ und die mit Streichersamples angereicherte Powerballade „No Smoke Without A Fire“. Ein richtiger Hit steht leider nicht zu Buche. Auffällig ist auch, dass die Scheibe im letzten Drittel deutlich an Fahrt verliert und dort mit „Hands Of Time“ eine gänzlich überflüssige Ballade enthält.
Unterm Strich bietet „16.6“ solide Kost, die keinen Fan von PRIMAL FEAR enttäuschen wird. Einige der Titel sind wirklich gut und es gibt absolut gelungene Passagen zu entdecken. Wirklich Neues hat das Metal Commando aber leider nicht zu bieten, und einige der Songs hätte die Welt sicher nicht gebraucht. Zudem wirkt die Chose zuweilen immer noch zu albern inszeniert (Kitsch-Lyrics). Trotzdem zocken PRIMAL FEAR weiter auf einem Niveau, auf das viele Genre-Kollegen neidisch sein dürften.

 
Tracklist: Lineup:
01. Before The Devil Knows You’re Dead (0:49)
02. Riding The Eagle (4:59)
03. Six Times Dead - 16.6 (4:00)
04. Black Rain (6:07)
05. Under The Radar (5:26)
06. 5.0 / Torn (7:14)
07. Soar (4:17)
08. Killbound (4:13)
09. No Smoke Without Fire (4:52)
10. Night After Night (5:01)
11. Smith & Wesson (4:46)
12. The Exorcist (4:47)
13. Hands Of Time (4:22)
14. Cry Havoc (4:00)
15. Scream (4:41)
 
Gesang: Ralf Scheepers
Gitarre: Henny Wolter
Gitarre, Keyboard: Magnus Karlsson
Gitarre: Randy Black
Bass, Gesang: Mat Sinner

 
6.5 Punkte von chicken (am 20.06.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Hauptsächlich Metal und 60er/70er Jahre Rock. Daneben alles Mögliche (z.B. EBM, Soundtracks, Folk, diversen Jazz Kram & Krautrock) und manches Unmögliche (z.B. Aqua, Madonna, Torfrock, Björk & Doris Day).
X   Aktuelle Top6
1. Alestorm "Leviathan"
2. Grave Digger "Ballads Of A Hangman"
3. Saxon "Into The Labyrinth"
4. Band Of Horses "Cease To Begin"
5. AC/DV "Black Ice"
6. Opeth "Watershed"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Rush "Grace Under Pressure"
2. Böhse Onkelz "Adios"
3. ELP "Brainsalad Surgery"
4. The Fair Sex "Bite Release Bite"
5. Scooter "Encore The Whole Story"
6. Chroma Key "Dead Air For Radios"

[ Seit dem 20.06.09 wurde der Artikel 4166 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum