METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Razor Wire Shrine (USA) "The Power Of Negative Thinking" CD

Razor Wire Shrine - The Power Of Negative Thinking - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label: Progressive Music Management  (1 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 14.11.2008   (1535 verwandte Reviews)
Spieldauer: 40:56
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Instrumental Progressive Metal
Homepage: http://www.myspace.com/razorwireshrinemusic
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Razor Wire Shrine:
REVIEWS:
Razor Wire Shrine The Power Of Negative Thinking
Mehr über Razor Wire Shrine in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Oha. Fiesester Prog, und dann auch noch instrumental. Ich hoffe, es geht da draußen noch jemandem so wie mir. Für mich gehört Gesang zu einem guten Metal Song dazu. Ist nun mal so. Ich liebe einfach gute Sänger. Natürlich muss auch der Rest stimmen, aber wenn ich Musik höre, ist der Gesang für mich kriegsentscheidend. Was fange ich da dann wohl mit einem reinen Instrumentalalbum an? Noch zudem mit einem, bei dem permanent total überzogen gefrickelt wird? Sorry, definetly not my cup of tea. Razor Wire Shrine oder auch kürzer R.W.S. spielen Progressive Metal mit einem sehr harten Brett. Watchtower, Mekong Delta und Realm lassen grüßen. Mir ist das Gedudel und Gediedel aber viel zu viel. Unglaublich, wie hektisch die Band von einem in den anderen Part rutscht. Die Rhythmen machen einen völlig nervös. Wer hier auf fiese Wechsel, vertrackte Beats und abgefahrene Taktwahlen steht, wird erstklassig abgeholt. Mein Ding ist es überhaupt nicht. Hier fehlt der rote Faden, es sein denn, es ist der rote Faden, dass es keinen roten Faden gibt. Allen, die jetzt noch weiterlesen möchten, sei gesagt, dass R.W.S. produktionstechnisch auch moderne Sounds nicht scheuen. Die Produktion ist insgesamt sehr gut gelungen.

Tut mir leid für die beiden Rodler Brothers Chris und Brett sowie Mike Ohm. Bei mir sind sie an der falschen Adresse gelandet. Objektiv betrachtet haben wir es hier mit drei hervorragenden Künstlern zu tun, die sehr anspruchsvolle Musik spielen: Subjektiv fehlt mir jegliches Verständnis für das Schaffen des Trios. Für mich kommt Rock zumindest anteilig aus dem Bauch und nicht ausschließlich aus dem Kopf. Und ohne Gesang geht gar nicht. Wo bleiben denn da die Screams? Eben: auf der Strecke.

Demnach hat zumindest so weit es mich angeht dies hier mit Rock nichts zu tun. Die Herren sollten ihre CD vielleicht lieber an Jazz-Magazine schicken. Musik ist doch wohl mehr als die möglichst komplizierte Aneinanderreihung von Tönen und Beats. Oder was?

Krach für Freaks, Nerds und solche, die es werden wollen.
 
Tracklist: Lineup:
1. Maniac Freak Machine
2. (Crushed By) The Jaws Of Progress
3. The Power Of Negative Thinking
4. Klusterphunk
5. South Of Heavy
6. Skull Shatter Stomp
7. Sinburn

 

 
4.0 Punkte von Christian (am 29.06.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 29.06.09 wurde der Artikel 3520 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum