METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Re-Release Theatre of Tragedy (Norwegen) "Assembly" CD

Theatre of Tragedy - Assembly - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Metal Mind Productions  (333 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2009   (1358 verwandte Reviews)
Spieldauer: 58:12
Musikstil: Avantgarde/Dark/Industrial   (279 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Industrial Gothic Rock
Homepage: http://www.theatreoftragedy.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Theatre Of Tragedy:
REVIEWS:
Theatre Of Tragedy Assembly
Theatre Of Tragedy Last Curtain Call
Mehr über Theatre of Tragedy in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Metal Mind Productions machen munter weiter mit ihrer Re-Release Orgie. Diesmal ist es mit „Assembly“ das fünfte Theatre Of Tragedy Studio Album (zwischendurch gab es mit „Closure“ noch eine Live Veröffentlichung), welches uns im edlen, auf 2000 Exemplare limitierten Digi-Pack kredenzt wird. Wie die meisten dieser Outputs gibt es „Assembly“, das seiner Zeit bei Nuclear Blast erschienen war, natürlich digital remastered. Zudem werden noch drei Bonus Tracks hinzu gepackt: Da wären die Nummern „Let You Down“ und „Motion“ als Remix, letzteres sogar als „Funker Vogt Remix“. Die Electro Tausendsassas aus Hameln haben da ziemlich fett was rausgehauen und den Song ordentlich aufgepeppt. „Let You Down“ kommt im Remix sehr Industrial-mäßig. Ein schönes Highlight bildet davor das Kim Wilde Cover „You Keep Me Hanging On“, das diese Wiederveröffentlichung zu einem lohnenswerten Paket abrundet.

Über das Album selbst ist damals schon eine Menge geschrieben worden. Aus heutiger Sicht wird es zu einem ganz besonderen Meilenstein der Theatre Of Tragedy Geschichte, da nach diesem Werk das damalige Aushängeschild Liv Kristine die Band verließ. Nachdem sich die Norweger bereits auf „Musique“ dem Gothic Metal ab- und dem Industrial Rock zugewandt hatten, versanken sie auf „Assembly“ weiter im Elektro Smog. Theatre Of Tragedy setzten mehr denn je auf technische Spielereien und drifteten manchmal sehr in den Pop Bereich ab (siehe zum Beispiel „Flickerlight“. Manchen Songs wie zum Beispiel „Starlit“ oder das wirklich grandiose „Supderdrive“ tut das allerdings richtig gut. „Assembly“ klingt erwachsen und eigenständig, wenn auch für reine Metal Headz quasi unhörbar. Weitestgehend überflüssig gestaltet sich der männliche Sprechgesang. Bei „Envision“, einem ziemlich schlüssigen und noch recht rockigen Song, traut sich Raymond Y. Rohonniy endlich mal einiges zu. Wir Metaller werden uns trotzdem eher an die Klassiker Alben wie „Aegis“ und „Velvet Darkness They Fear“ mit der reichlich kitschigen, aber ewig jungen Hit-Single „Tanz der Schatten“ erinnern.

Im September erscheint ein neues Theatre Of Tragedy Album. Natürlich wieder ohne Liv Kristine. Gespannt sind wir trotzdem. Die Wartezeit kann man sich mit diesem Produkt bestens verkürzen.
 
Tracklist: Lineup:
1. Automatic Lover
2. Universal Race
3. Episode
4. Play
5. Superdrive
6. Let You Down
7. Starlit
8. Envision
9. Flickerlight
10. Liquid Man
11. Motion
12. You Keep Me Hanging On
13. Let You Down (Remix)
14. Motion (Funker Vogt Remix)

 

 
ohne Wertung von Christian (am 19.07.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 19.07.09 wurde der Artikel 3580 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum