METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Re-Release Alkonost (Russland) "Put' Neprojdennyj (The Path We've Never Made)" CD

Alkonost - Put' Neprojdennyj (The Path We've Never Made) - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Vic Records  (40 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2.3.2009   (1359 verwandte Reviews)
Spieldauer: 54:53
Musikstil: Pagan/Viking Metal   (276 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: melodischer Pagan/Gothic Metal
Homepage:
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Alkonost:
REVIEWS:
Alkonost Put' Neprojdennyj (the Path We've Never Made)
Mehr über Alkonost in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Zuallererst gibt es zwei Gründe, die einen etwas falsches von dieser Band glauben lassen könnten. Zum einen wäre da der Name der Truppe: ALKONOST…klingt sehr nach Saufgelage und Fun-Pagan-Mucke und zum anderen natürlich die leider weit verbreiteten Klischees bezüglich des Pagan Metals und derer Anhängerschaft. Ich kann Euch allerdings beruhigen, denn „Put’ Neprojdennyj“ ist weder eine Sauf-Band noch wird hier der viel zu stark verbreitete Fun-Pagan Metal geboten.

Die russischen ALKONOST (benannt nach einer Göttin, welche halb als Frau und halb als Vogel gezeigt wird) haben sich 1995 gegründet. Das vorliegende Album ist ein Re-Release des 2006er Originals und kommt über das niederländische Label Vic Records.
Nun zur Musik: wie schon gesagt gibt es hier keine Party-Mucke, sondern ernsthaften Pagan Metal, der sehr stark in die Bereiche des Gothic Metals abdriftet, was allerdings nichts Negatives an sich hat. Die Musik lebt von ihren Melodien und dem Wechsel von rauem männlichen Gesang und dem weiblichen Gegenpart. Hier fällt vor allem auf, dass Alena Pelevina sehr stark in die Opern-Richtung tendiert und zuweilen in die Nähe von bekannteren Gothic Metal-Sängerinnen rutscht.
Trotz der Länge der Songs (der kürzeste ist gute sechs Minuten lang), wird das Album bzw. werden die Songs nicht langweilig, da ALKONOST genau wissen, wie man die Aufmerksamkeit des Hörers stetig an sich bindet.

„The Path We've Never Made“ (so der englische Titel) ist ein sehr gutes, schönes und ernsthaftes Pagan Metal-Album, welches Fans von Arkona genauso ansprechen könnte, wie eventuell die Trällerelsen-Fraktion.

 
Tracklist: Lineup:
1. The Forest Voice 06:14
2. The Indiscernible Path 06:24
3. The Night Before the Battle 08:38
4. Nivushka-Niva 07:43
5. Darkness 08:35
6. The Dream Sea 08:16
7. Heat-Lightning Thoughts 09:03
 

 
7.0 Punkte von Toby (am 19.07.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 19.07.09 wurde der Artikel 3436 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum