METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Ensiferum (Finnland) "From Afar" CD

Ensiferum - From Afar - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Spinefarm Records  (132 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 11.9.2009   (1358 verwandte Reviews)
Spieldauer: 56:40
Musikstil: Pagan/Viking Metal   (276 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Folk Metal
Homepage: http://www.ensiferum.com
 Leserwertung
9 von 10 Punkten
bei 3 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Ensiferum:
REVIEWS:
Ensiferum Dragonheads
Ensiferum Iron
Ensiferum Ensiferum
Ensiferum 10th Anniversary Live
Ensiferum 10th Anniversary Live
Mehr über Ensiferum in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die finnischen Vorzeige-Folk-Metaller ENSIFERUM gibt es bereits seit 1995. Wirklich bergauf ging es aber erst mit ihrem 2001er Debüt Album, welches ihnen nicht nur im Heimatland mehr Bekanntheit verschaffte. 2004 veröffentlichten sie dann ihr zweites Werk „Iron“ und schafften endgültig den Durchbruch auch im Rest Europas. Es folgten die „Dragonheads“-MCD, eine Live-DVD zum 10-jährigen Jubiläum und das 2007er Werk „Victory Songs“. Diesen Freitag erscheint nun das vierte Werk der Finnen, welches auf den Namen „From Afar“ hört.

Und keine Angst liebe Folk-Metaller: es noch immer genauso viel ENSIFERUM drin, wie bisher. Die typischen Merkmale, welche den Sound der Finnen ausgemacht haben sind immer noch enthalten: heroische Melodien, hymnische Chöre, viel Atmosphäre und eine dicke Portion Metal. Hier wurde definitiv nichts verändert und bisherige Fans werden es auch mit Sicherheit bleiben.

ENSIFERUM konnten sogar noch eine Schippe drauflegen und ihren Sound noch weiter ausbauen bzw. perfektionieren. Zuallererst wäre da die kleine Überraschung, die einem geboten wird, wenn man sich ´Stone Cold Metal´ anhört: Im Mittelteil schlägt die musikalische Ausrichtung auf einmal gen Westen um. Und zwar gen Wilden Westen. Das ist doch mal etwas völlig anderes, aber auf jeden Fall hörenswert!
Kernstück des neuen Werkes sind allerdings die beiden überlangen Songs ´Heathen Throne´ und ´The Longest Journey (Heathen Throne Part II)´, welche beide fast die Hälfte der Gesamtspielzeit innehaben. Diese beiden Songs zeigen die Finnen von eine sehr epischen Seite, die sie perfekt beherrschen. Keiner der beiden Songs wird aufgrund der Überlänge langweilig, weil das Songwriting interessant und intelligent gestaltet wurde und den Hörer fesselt.

Wer sich unschlüssig ist, ob er sich „From Afar“ zulegen soll oder nicht, dem kann ich nur sagen, dass dieses vierte ENSIFERUM-Werk genau das bietet, was ein Fan bzw. Folk-Metaller erwartet: gute Kompositionen, Spaß, Melodien und viel Metal! Wer die ersten drei Werke mag, der wird auch dieses mögen. Klare Kaufempfehlung für Genre-Fans!

 
Tracklist: Lineup:
1. By The Dividing Stream 3:50
2. From Afar 4:51
3. Twilight Tavern 5:38
4. Heathen Throne 11:09
5. Elusive Reaches 3:26
6. Stone Cold Metal 7:25
7. Smoking Ruins 6:40
8. Tumman Virran Taa 0:52
9. The Longest Hourney (Heathen Throne Part II) 12:49
 

 
8.5 Punkte von Toby (am 09.09.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 09.09.09 wurde der Artikel 5355 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum