METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 The Black Dahlia Murder (USA) "Deflorate" CD

The Black Dahlia Murder - Deflorate - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Metal Blade  (302 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 15.9.2009   (1358 verwandte Reviews)
Spieldauer: 33:58
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Deathcore
Homepage: http://
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu The Black Dahlia Murder:
REVIEWS:
The Black Dahlia Murder Miasma
The Black Dahlia Murder Unhallowed
The Black Dahlia Murder Nocturnal
The Black Dahlia Murder Deflorate
The Black Dahlia Murder Everblack
Mehr über The Black Dahlia Murder in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Seit 2000 bestehen THE BLACK DAHLIA MURDER und haben sich mit ihren ersten drei Werken („Unhallowed“, „Miasma“ und „Nocturnal“) unter die Top-Bands der Deathcore-Szene gespielt. Im letzten Monat erschien nun ihr viertes Studioalbum „Deflorate“. Was uns dieser Titel nun genau sagen will, muss wohl jeder für sich selbst herausfinden, klar ist allerdings, dass das Cover absolut klasse geworden ist!

Allzu große Veränderungen zum Vorgänger „Nocturnal“ gibt es nicht wirklich auszumachen. Vereinzelt gibt es ein paar mehr Soli zu hören und Trevor Strnad keift noch öfter als auf den Vorgängerwerken ohne allerdings seine tiefen Growls zu vernachlässigen.
Musikalisch machen TBDM noch immer keine Gefangenen und holzen von Anfang an mächtig los. Geschwindigkeit ist hier das A und O und wird konsequent durchgezogen. Der Hörer erhält keine Pause und wird von der ersten bis zur letzten Sekunde mit ultraschnellen Drums, frickeligen Parts und brutalem Deathcore malträtiert, aber auf eine positive Weise. Wirkliche Abwechslung gibt es auf „Deflorate“ nicht, aber jede Note wird mit technischer Raffinesse gespielt und die frickeligen Parts wechseln sich mit den „stumpfen“ Brutal-Parts ab.

Wer als Fan etwas Brandneues erwartet, der wird enttäuscht werden. Wer allerdings kontinuierlich gute Musik auf hohem musikalischem Niveau hören will, der ist bei THE BLACK DAHLIA MURDER wieder einmal an genau der richtigen Stelle! Auch wenn „Deflorate“ dem Vorgänger „Nocturnal“ sehr ähnlich ist, so haben TBDM nun ihre Richtung gefunden und ziehen diese Konsequent durch. Auch, wenn das manchmal etwas langweilig werden kann.

 
Tracklist: Lineup:
1. Black Valor 03:09
2. Necropolis 03:30
3. A Selection Unnatural 02:50
4. Denounced, Disgraced 03:43
5. Christ Deformed 03:30
6. Death Panorama 01:54
7. Throne Of Lunacy 03:34
8. Eyes Of Thousand 03:13
9. That Which Erodes The Most Tender Of Thing 03:01
10. I Will Return 05:34
 

 
6.5 Punkte von Toby (am 19.10.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 19.10.09 wurde der Artikel 3633 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum