METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Vilefuck (Schweden) "What Lies Ahead Is Already Dead" CD

Vilefuck - What Lies Ahead Is Already Dead - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: F.D.A. Rekotz  (30 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 25.9.2009   (1358 verwandte Reviews)
Spieldauer: 37:32
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Old School Thrash Metal
Homepage: http://www.vilefuck.tk
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Vilefuck:
REVIEWS:
Vilefuck Intoxicated By Madness
Vilefuck What Lies Ahead Is Already Dead
Mehr über Vilefuck in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Wie bereits in meinem Review zum Demo „Intoxicated By Madness“ angekündigt kommen die Schweden Vilefuck pünktlich im Herbst mit ihrer Debütlangrille „What Lies Ahead Is Already Dead“ aus dem Quark.

Neun Songs, davon drei von ihrer letzten Demo CD, werden in nicht einmal vierzig Minuten runtergebrettert. Das man auch diesmal wieder ganz groß Sodom auf der Referenzfahne stehen hat, dürfte dabei nicht weiter verwundern. Irgendwo zwischen Persecution Mania und Agent Orange hat man sich im Old School Teutonen Thrash festgebissen.
Innovationen und absolute Eigenständigkeit sind hier ebenso Fehlanzeige, wie eine Hochglanzproduktion. Stattdessen gibt’s musikalisch und Soundtechnisch gehöriges Futter für Achtziger Thrashpuristen. Die Riffs und Soli erklingen wie zu eben jener Zeit erdacht, und auch Sänger Allex ist keinen deut von seiner Marschroute abgewichen. Wie der perfekte Klon aus Schmier und Onkel Tom krächzt er sich durch die Songs. Glücklicherweise sind die Schweden aber ein gutes Stück davon entfernt in stumpfes eins zu eins simpel zu kopieren, sonst würde „What Lies Ahead Is Already Dead“ zu unfreiwilligen Klon Nummer verkommen. Stattdessen schafft man es mit gekonnt eingestreuten Tempowechseln für Abwechslung im Gehölz zu sorgen. Das hat Charme und kann fast durchgängig Gefallen auch wenn nicht alle Songs so energisch zünden wie die Anspieltipps. ...

Anspieltipps: What Lies Ahead Is Already Dead, Force of Destruction, Maze

Fazit: Mission gelungen! - Vilefuck zeigen das man auch Anno 2009 noch schnörkellosen Thrash ohne Kompromisse verzapfen kann ohne als simples Plagiat der Achtziger abgestempelt zu werden.

aktuelles Line Up:
Allex - Vocals
Tom - Guitars
Henke - Bass
Fredde - Drums

 
Tracklist: Lineup:
01. What Lies Ahead Is Already Dead
02. The Machine
03. Force Of Destruction
04. Light The Fires Of Revolution
05. Fuck The System
06. Thrash And Destroy
07. Invisible War
08. Interlude
09. Maze


 

 
7.5 Punkte von Blizzard (am 13.11.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
NWOBHM; Thrash- / Speed- / Power- / US- / Death- / Doom / Stoner Metal ; Glam / Classic/ Hard Rock & Sleaze,
X   Aktuelle Top6
1. Steel Panther "Balls Out"
2. Steel Panther "Feel the Steel"
3. Gary Moore "After the War"
4. Mötley Crüe "Shout at the Devil"
5. Judas Priest "Defenders of the Faith"
6. Carnage "Dark Recollections"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Death "alles"
2. Savatage "alles bis Edge of Thorns"
3. Mötley Crüe "Shout at the Devil / Dr. Feelgood / Girls,Girls,Girls"
4. Overkill "Taking Over"
5. Deep Purple "Live in Japan"
6. Helloween "alles bis Keeper Pt. II"

[ Seit dem 13.11.09 wurde der Artikel 3905 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum