METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 The Tangent (Großbritannien) "Down and Out in Paris and London" CD

The Tangent - Down and Out in Paris and London - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Inside Out  (195 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 13.11.2009   (1358 verwandte Reviews)
Spieldauer: 58:02
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.thetangent.org/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu The Tangent:
REVIEWS:
The Tangent A Place In The Queue
The Tangent Down And Out In Paris And London
The Tangent Comm
The Tangent Le Sacre Du Travail
Mehr über The Tangent in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Das fünfte Studioalbum vom Mastermind Andy Tillison und seinen hochwertigen Mitstreitern wie Guy Manning, Theo Travis (Gong, Porcupine Tree, Soft Machine) und Paul Burgess (10CC, Jethro Tull, Camel).
„Down and Out in Paris and London“ heißt der neue Silberling und bietet vielseitigen und melodischen Prog-Rock, der auch noch jazzlastig ausfällt. Nicht nur daher in erster Linie für reine Progger etwas gewöhnungsbedürftig. Aber: Andy Tillison hat sämtliche Stücke geschrieben und wer ihn kennt, der weiß, Andy ist „The Tangent“ und somit bekommt man weiterhin überwiegend den typischen und unverwechselbaren Retroprog im gewohnten Tangens-Stil zu hören.
Das Werk beginnt mit „Where Are They Now?“, einem 19-minütigen Stück, welcher mit Sicherheit den Fan des Prog Rocks auf Anhieb gefallen wird. Es folgen „Paroxetine - 20mg“, „Perdu Dans Paris“ und „The Company Car“, allesamt Songs mit ein paar schrägen Momenten, die dadurch den Abwechslungsreichtum von Andy unterstreichen. Den Schlussakt einer äußerst gewöhnungsbedürftiges Stück „The Canterbury SequenceVol.2: Ethanol Hat Nail“, welches nicht nur durch den langen Titel komisch klingt und nicht wirklich zünden will.

Als Fazit kann ich bloß folgendes festhalten. The Tangent hat ihren Stil beibehalten, aber eine gewisse Weiterentwicklung ist nicht zu erkennen. Muss aber auch nicht.

Info am Rande: Das Album erscheint in einer limitierten Erstauflage als Digipak und mit dem Bonustrack 'Everyman's Forgotten Monday' – mit einer Spielzeit von 6:22 Minuten. Also mit einem etwas kürzeren Stück für diese Verhältnisse .

 
Tracklist: Lineup:
1. Where Are They Now? -19:10-
2. Paroxetine – 20mg -7:47-
3. Perdu Dans Paris -11:47-
4. The Company Car - 6:23-
5. The Canterbury Sequence Vol. 2: Ethanol Hat Nail -12:55-

 

 
6.0 Punkte von Kalle (am 23.11.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Genesis, Pink Floyd, Judas Priest und viel 70er Jahre Rock
X   Aktuelle Top6
1. Sylvan "Sceneries"
2. RPWL "Beyond Man And Time"
3. Haken "Visions"
4. Subsignal "Touchstones"
5. Riverside "Rapid Eye Movement"
6. Galahad "Empires never last"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Genesis "alles"
2. Pink Floyd "alles"
3. Dream Theater "alles"
4. Peter Pankas Jane "alles"
5. Judas Priest "alles"
6. Saxon "alles"

[ Seit dem 23.11.09 wurde der Artikel 3652 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum