METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Bornholm (Ungarn) "March for Glory and Revenge" CD

Bornholm - March for Glory and Revenge - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Vic Records  (40 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 26.10.2009   (1359 verwandte Reviews)
Spieldauer: 46:14
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Symphonic Black Metal
Homepage: http://www.myspace.com/bornholm
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Bornholm:
REVIEWS:
Bornholm March For Glory And Revenge
Bornholm Inexorable Defiance
Mehr über Bornholm in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Wenn ich ehrlich sein soll, dann fällt mir nur eine weitere ungarische Black Metal Band ein und zwar Sear Bliss. Aber mit dem im Oktober veröffentlichten zweiten Werk von BORNHOLM kommt nun eine zweite Band daher, die sich in meinen Erinnerungen festsetzen will. Im Jahre 2000 gegründet, veröffentlichte man drei Jahre später das Debüt „...On the Way of the Hunting Moon“. Sechs Jahre später und nach ein paar Besetzungswechseln kam nun also das Zweitwerk „March for Glory and Revenge“ über Vic Records.

Sich nach einer dänischen Ostseeinsel zu benennen klingt gar nicht so abwegig, da vor gut 1500 Jahren Longobarden nach Ungarn kamen und sich dort mit den dort lebenden Völkchen vermischten. Daher der Pagan-Anteil und der Name der Band.
Mit den bereits genannten Sear Bliss verbinden BORNHOLM vor allem die atmosphärischen Parts in den Songs. Man konnte aber auch Zoltan Pal als Gastmusiker an der Trombone verpflichten, was die Ähnlichkeiten noch verstärkt. Insgesamt gehen BORNHOLM aber schneller und kompromissloser zur Sache als ihre Landsmänner. Zumindest kommt einem das streckenweise so vor, denn schaut man sich das Album in seiner Gesamtheit an, so fällt auf, dass „March for Glory and Revenge“ langsamer wirkt als es eigentlich ist. Was der ganzen Sache aber keine Zacke aus der Krone bricht. Kompositorisch schöpft man nämlich aus den Vollen und liefert ein wunderbares und atmosphärisches Black Metal-Album ab. Vor allem Songs wie ´The Call of the Heathen Horns´ oder ´Light Burst into Flames on the Horns of Baphomet´ wissen über längere Strecken zu gefallen und setzten sich im Ohr des Hörers fest.

An die Glanztaten von Sear Bliss (vor allem „Glory And Perdition“) kommen BORNHOLM zwar noch nicht ran, aber sie sind auf einem guten Wege, wenn sie einen nicht wieder sechs Jahre lang warten lassen!

 
Tracklist: Lineup:
1. Intro - Reconquering the Carpathians 02:22
2. The Call of the Heathen Horns 04:48
3. From the Blackness of Aeons 05:19
4. Mournful Hymns 05:03
5. Where the Light Was Born (Thule Ultima A Sole Nomen Habens) 06:18
6. Light Burst into Flames on the Horns of Baphomet 06:54
7. Towering Clouds Over the Fields of Carnuntum 03:29
8. Deconsecrating the Spear of Destiny 07:12
9. Dreams of Ages 04:44
 

 
7.0 Punkte von Toby (am 28.11.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 28.11.09 wurde der Artikel 3051 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum