METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Barathrum (Finnland) "Anno Aspera - 2003 Years After Bastards Birth" CD

Barathrum - Anno Aspera - 2003 Years After Bastards Birth CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Spinefarm Records  (132 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 37:24
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Blackened Thrash Metal
Homepage: http://www.barathrum.poro-tuotanto.org/
Weitere Links: http://www.spinefarm.fi
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Barathrum:
REVIEWS:
Barathrum Anno Aspera - 2003 Years After Bastards Birth
Mehr über Barathrum in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Barathrum sind zurück und es scheint beinahe so, als hätten die Finnen die letzten zehn, fünfzehn Jahre in tiefstem Winterschlaf verbracht, da auch das neueste Werk der Höllenbrut, „Anno Aspera – 2003 Years After Bastard’s Birth“, wie eine Reinkarnation der glorreichen und wegbereitenden ersten Welle des Black Metal klingt: Ein wenig Venom hier, eine Prise ganz frühe Bathory dort und jede Menge guter alter Teutonen-Thrash, dann und wann um Death oder Black Metal-Elemente der Spätneunziger angereichert, dröhnt und scheppert aus den Boxen, unterstützt von einem zwar räudigen aber dennoch nicht miesen Soundgewand sowie sage und schreibe drei Bassisten (im Gegenzug dafür nur einen Gitarristen), was den infernalischen angeschwärzten Thrash der diabolischen Finnen naturgemäß relativ stark basslastig erscheinen lässt. Doch zurück zu meiner leider nicht haltbaren Winterschlaftheorie: Unbemerkt von vielen veröffentlichen Barathrum nämlich mit schöner Regelmäßigkeit Alben und Singles, dennoch scheint es, als sei der Band eine kulthafte Anerkennung oder eine obere szeneinterne Platzierung im Bereich des Black/Thrash Metal bisher vergönnt gewesen. Liegt vielleicht daran, dass die thrashenden Finnen bisher ohne größere Skandale durch die verschneite Landschaft ihrer Heimat lärmten und musikalisch noch keine Offenbarung abgeliefert haben, denn bei allem nostalgischen Charme ist auch „Anno Aspera“ unterm Strich nur ein Laune machendes, rockendes und thrashendes Album geworden, welches Maniacs mit Kutten voller Possessed-, Desaster-, Sodom-, Destruction- oder Kreator-Patches mit Sicherheit sehr gut reinlaufen wird und auch live bestimmt ohne Ende zünden wird, für den Gebrauch in den eigenen vier Wänden ob der schnellen Abnutzung der 37 Minuten Spieldauer und der fehlenden Abwechslung jedoch relativ schnell langweilig wird. So wird die neue Barathrum die Metalwelt sicherlich in zwei Lager spalten: Die einen werden behaupten, dass solcher Retro-Schmonzes ausgelutscht und ermüdend ist, die anderen hingegen werden „Anno Aspera“ verschlingen, gleich danach mit Nostalgiegefühlen überschwemmt werden und die alten Sodom-LPs ausgraben. Auch wenn ich mich eher zur ersten Gruppe zähle, spreche ich vorliegender Scheibe einen gewissen Charme nicht ab, jedoch weiß ich schon jetzt, dass ich „Anno Aspera“ (das Artwork des Albums knüpft übrigens wieder an das des Debüts der Finnen an) nur selten aus den Untiefen meiner Sammlung herauskramen werde. Sollte ich sie aber ans Tageslicht fischen, wird sie mir aufgrund des hohen Groove-Faktors und des simplen, deswegen einfräsenden Songaufbaus sicher Spaß bereiten!


 
6.5 Punkte von Björn Springorum (am 27.02.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Ganz klar aus dem frostig-kalten Black Metal kommend, jedoch ist eine starke Tendenz zu elektronischen Klängen harscher Natur und folkigen Klängen überaus sanfter Natur zu erkennen...fügt man nun noch eine Prise Yann Tiersen dazu...voila!
X   Aktuelle Top6
1. Keep Of Kalessin "Kolossus"
2. Dornenreich "In Luft geritzt"
3. Moonsorrow "Tulimyrsky"
4. Alghazanth "Wreath Of Thevetat"
5. Coldworld "Melancholie2"
6. Häive "Mieli Maasa"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "Her von welken Nächten"
2. Burzum "Hvis Lyset Tar Oss"
3. Summoning "Dol Guldur"
4. Ulver "Bergtatt"
5. In Flames "Reroute To Remain"
6. Yann Tiersen "Die fabelhafte Welt der Amelie"

[ Seit dem 27.02.05 wurde der Artikel 5911 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum